Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Nicht in meinem Bett!! von Brient, Leila / Angebault, Émilie, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Alltag & Familie, Kindliche Gefühlswelt, Liebe & Geborgenheit

Nicht in meinem Bett!!

Brient, Leila , Angebault, Émilie

Übersetzung: Bessert-Nettelbeck, Mathilde

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: TintenTrinker

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783981632392

Inhalt

"Ich passe genau zwischen Papa und Mama in deren Bett, dort wo die Alpträume nie hinkommen. Es ist mein Königreich. Nun soll ich allein in meinem Bett schlafen? Was für eine Idee?!"

 

Sehr humorvoll erzählt dieses Buch von den einfallsreichen Argumenten eines Kindes, das die Geborgenheit des Elternbettes nicht aufgeben möchte. Wer kennt es nicht, dieses nächtliche Spiel und die Frage: In welchem Bett wache ich morgen früh auf? Hier erkennen sich alle Eltern und Kinder wieder.

Bewertung

Schlafen und träumen, Dunkelheit und Nacht. Das sind immer wieder Themen, die Kinder ansprechen. Und viele werden sich wohl in dem kleinen Erzähler dieser Geschichte wiedererkennen. Denn er schläft am liebsten bei seinen Eltern im Bett. – Und kann es gar nicht glauben, als diese auf einmal anfangen, ihn als „großen Jungen“ abends in sein eigenes Bett zu stecken.

Es kommt, wie es kommen muss: allabendlich krabbelt der Kleine zurück zu seinen Eltern ins Bett und denkt sich die abenteuerlichsten Gründe aus, warum er nun wirklich nicht alleine in seinem Zimmer übernachten kann. Die Eltern bleiben erstaunlich liebevoll, geduldig und gelassen und dies ist eine der großen Stärken dieses Bilderbuchs von Leïla Brient und Émilie Angebault: Sowohl Sprache als auch Bilder fangen eine unglaubliche Wärme und Geborgenheit ein, die in keinem Moment Zweifel daran aufkommen lässt, dass sich hier drei Menschen lieben. – Auch wenn zwei von ihnen vielleicht nachts gerne wieder etwas mehr Platz in ihrem Bett hätten.

Zu guter Letzt wird ein Kompromiss gefunden und nur die letzte Seite des Buchumschlags lässt uns Betrachter vermuten, dass die Eltern es vielleicht doch geschafft haben könnten, wieder zu zweit in ihrem Bett zu liegen. Überhaupt schaffen die Illustrationen in diesem Buch eine wunderbare Hintergründigkeit, in der Fantasiewelten und Realität kunstvoll verschlungen werden, oder die abendliche Lektüre der Mutter subtile Hinweise auf ihren Gemütszustand gibt.

 

„Nicht in meinem Bett!!“ ist eine liebevolle Geschichte über das Abnabeln, über das Kuscheln, über das Schlafengehen und über familiären Zusammenhalt. Wer sich allerdings eine Geschichte erhofft, die den Kindern klarmacht, wie toll es ist, alleine im Bett zu schlafen, der ist hier falsch unterwegs. Vielmehr erhalten die jungen Leser eine Identifikationsfigur, die ganz und gar auf ihrer Seite ist. In gewisser Weise bleibt „Nicht in meinem Bett!!“ so ein augenzwinkerndes Buch, das den Erwachsenen mitfühlend auf die Schultern klopft und ihnen Mut macht: Irgendwann, ja, irgendwann werdet ihr euer Bett wieder für euch alleine haben. Vielleicht.

 

Saskia Geisler :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Kindliche Gefühlswelt, Liebe & Geborgenheit