Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Numbers von Ward, Rachel, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Numbers

Den Tod vor Augen

Ward, Rachel

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Chicken House

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783551520166

Inhalt

01.01.2028 - An diesem Tag werden sie sterben. Hunderte, Tausende von Menschen. Adam weiß es. Denn wenn er in fremde Augen schaut, sieht er das Todesdatum seines Gegenübers. Diese Gabe, diesen Fluch, hat er von seiner verstorbenen Mutter geerbt. Und offenbar hat auch sie irgendetwas über die bevorstehende Katastrophe gewusst. Adam trifft eine Entscheidung. Er wird versuchen, das Schlimmste zu verhindern. Er wird das Schicksal herausfordern.

Bewertung

Adams Familie ist besonders. Seine Mutter sah Zahlen und er sieht sie auch. Und seine Großmutter kann die Auren der Menschen wahrnehmen. Seine "Gabe" ist noch ein Stück weit ausgeprägter als die seiner Mutter. Er kann nicht nur die Todesdaten der Leute sehen, denen er in die Augen blickt, sondern er kann den Tod derjenigen Person auch noch spüren. Und als er nach dem Tod seiner Mutter, mit seiner Großmutter, nach London zieht, sieht er eine einzige Zahl immer wieder: 01012028.
Am 1. Januar des neuen Jahres werden Hunderte, wenn nicht Tausende Menschen sterben, und er ist der Einzige, der davon weiß ...
Sarah ist 16. Sie erwartet ein Kind von ihrem Vater und genau aus diesem Grund rennt sie von zu Hause weg. Als sie Adam das erste Mal sieht, bekommt sie einen Schock. Er ist der Junge aus den Albträumen, die sie seit langer Zeit verfolgen. Er wird dabei sein, wenn Tausende von Menschen sterben, denn das ist es, was ihr Albtraum vorhersagt.
Adam und Sarah spüren ihre gegenseitige Verbindung vom ersten Augenblick an, doch Sarah hat Angst, Adam wolle ihrem Kind was antun, wie es ihr Traum vorhersagt. Sie versuchen dennoch beide das große Unglück zu verhindern und hören nicht auf sich zu erträumen, dass es möglich ist die vorher bestimmten Zahlen zu ändern.
Das Buch ist wieder mal fantastisch gelungen. Schon der erste Teil Numbers – den Tod im Blick hat mich sehr beeindruckt. Der Schreibstil ist einfach super und die unterschiedlichen Perspektiven von Sarah und Adam machen das Ganze spannend.
Die Story ist nicht wirklich anders, als die des ersten Teils. Auch hier sieht jemand diese Zahlen. Auch hier treiben sie die Person fast in den Wahnsinn und auch hier wird über die eigene Zahl gegrübelt. Natürlich gibt es wieder ein großes Unglück, doch diesmal soll es verhindert werden und ist nicht schon geschehen wie im ersten Teil.
Die Familiengeschichte von Sarah hat nochmal etwas Abwechslung in das Buch gebracht und auch das Baby, um das sich letzlich alles dreht, hat eine besondere Rolle abbekommen.
Ich würde mich wirklich über einen dritten Teil freuen und gebe 5 Sterne.
Ida Kretschel (14 Jahre) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung