Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Numbers von Ward, Rachel, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Numbers

Den Tod im Griff, Bd. 3

Ward, Rachel

Übersetzung: Gutzschhahn, Uwe-Michael

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Chicken House

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783551520371

Inhalt

2030 - Adam ist kein Unbekannter mehr. Seit er versucht hat, die Menschen vor der bevorstehenden Katastrophe zu warnen, weiß jeder von seiner Gabe. Denn wenn Adam in fremde Augen schaut, kann er das Todesdatum seines Gegenübers sehen. Und genau das macht ihn zum Objekt der Begierde von Saul und seinen Männern. Um Adam unter Druck zu setzen, entführen sie Sarahs Tochter Mia. Adam bleibt nur eins: Er muss so tun, als wäre er zur Zusammenarbeit bereit. Denn noch ahnt niemand, dass auch Mia eine unheimliche Gabe besitzt. Und die kann zu ewigem Leben verhelfen ...

Bewertung

Seit Adam damals versucht hatte, die Menschen vor der großen Katastrophe zu bewahren, kennt ihn so gut wie jeder. Seit zwei Jahren versteckt er sich deshalb schon mit Sarah und Mia in den Wäldern und lebt mit anderen Leuten fernab der Zivilisation. Doch eines Tages kommen drei Männer auf Motorrädern vorbei, einer davon ist Saul, der Mia und Sarah entführt. Adam macht sich auf den Weg, die Beiden zu finden und gerät dabei selbst in Schwierigkeiten, aus denen er von allein nicht mehr herauszukommen scheint. Doch er weiß auch nicht, wem er noch vertrauen kann, und wer ihn hinter seinem Rücken verrät. Auch Sarah erlebt in den Wochen der Gefangenschaft ihre schlimmste Zeit und ist zudem noch schwanger. Aber was noch niemand ahnt, ist, dass nicht Adam eigentlich das Objekt der Begierde ist, sondern das ungeborene Kind. Denn Sauls Zahl flimmert. Doch Adam weiß nicht, was das zu bedeuten hat...
Das Cover ist wie bei den Büchern davor gestaltet, nur in Silber diesmal, was ich nicht ganz so schön fand, wie die anderen Bücher, weil der Kontrast einfach fehlt.
Adam ist in diesem Buch ziemlich verängstigt und aber auch ab und zu ziemlich ruppig, was ihn etwas unsympathisch wirken lässt. Sarah tat mir wirklich leid mit dem, was sie durchmachen musste. Trotzdem blieb sie mir sympathisch und tapfer. Mia habe ich wirklich sehr ins Herz geschlossen, sie ist einfach total süß und auch unheimlich klug.
Der Schreibstil der Autorin war wie immer einfach und umgangssprachlich geschrieben, was dem Buch etwas Dunkles einhaucht. Die Charaktere hatten sich gut weiterentwickelt und es fehlte auf keiner Seite an Spannung. Es gab immer wieder sehr schockierende Szenen, die einen wirklich den Atem anhalten und das Herz schneller schlagen ließen und auch Szenen, bei denen man so wütend wurde, dass man am liebsten geschrien hätte. Leider ist dies der letzte Band, und Rachel Ward hat mit ihm einen wirklich schönen Abschluss geschaffen, dessen Spannungskurve stetig stieg und der nie langweilig wurde.
Ich gebe dem Buch verdiente 5 Sterne.
Julia Zamaitat (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung