Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Nur Meer und Himmel von Morpurgo, Michael, Jugendbücher, Aus dem Leben, Alltag & Familie

Nur Meer und Himmel

Die Geschichte meines Großvaters

Morpurgo, Michael / O´Callaghan, Gemma

Übersetzung: Gutzschhahn, Uwe-Michael

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Fischer KJB

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783737352109

Inhalt

Seit Michael denken kann, fürchtet er sich vor den Besuchen seines Großvaters. Nicht, weil dem alten Mann mehrere Finger fehlen und sein Gesicht von Verbrennungen entstellt ist, sondern weil seine Eltern in seiner Gegenwart so angespannt sind.

Was dem Großvater zugestoßen ist – darüber spricht niemand. Nur Michael hört nicht auf, sich diese Frage zu stellen, und eines Tages bricht der Großvater das Schweigen.

Bewertung

Michaels Großvater hat den Krieg selbst miterlebt und er hat ihn seitdem immer mit sich getragen, sowohl in sichtbaren als auch unsichtbaren Narben. Irgendwann beginnt er, darüber zu reden und endlich kann Michael anfangen, zu begreifen und zu verstehen.

 

Das Cover ist sehr schön. Die Illustration passt zu denen im Buch, simpel und treffend. Etwas verwirrend finde ich, dass der Name des Autors größer und somit auffälliger ist. Der Titel ist auf der Mitte des Covers etwas versteckt.

 

Es handelt sich bei “Nur Meer und Himmel” um eine Kurzgeschichte, die man in etwa 30 Minuten lesen kann. Zusätzlich enthält sie noch viele Bilder.

Die Geschichte war sehr kurz und einfach, aber das macht sie nicht weniger berührend. Sie behandelt Michaels Großvater, der im Krieg schlimme Dinge erlebt hat. An ihm wird deutlich, wie tief manche Wunden gehen und dass einige eine lange Zeit zum Heilen benötigen.

Berührend fand ich wirklich die Simplizität der Geschichte. Sie zeigt, dass wir alle nur Menschen sind und jeder mit seinen Problemen zu kämpfen hat, auch wenn dies nach außen oft nicht zu erkennen ist. Die Bilder sind sehr schlicht und meist in den Farben des Covers gehalten. Genau dies gefiel mir an ihnen. Sie sind nicht detailliert, aber erfassen das Wesentliche. Sie stellen wichtige Momente der Geschichte anschaulich dar. Durch die Bilder und Sprache erhält man ein wenig den Eindruck, dass es sich um ein Kinderbuch handelt. Aber gerade das mochte ich. Man geht das Problem aus einer einfachen und kindlichen Perspektive an, die Unnötiges ignoriert und sich auf das Wesentliche konzentriert. Die Geschichte ist so emotional, weil jeder diese Gefühle irgendwann durchlaufen hat oder noch durchlaufen werden muss.

 

Ich empfehle “Nur Meer und Himmel” Lesern ab etwa 12 Jahren. Ich vergebe 4 Sterne für diese berührende Kurzgeschichte, die davon handelt, wie man den Schmerz loslässt und die Wunden heilen lässt.


Lidan Chai (18) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie