Jugendbücher  >  Liebe
Nymphs von Luhtanen, Sari / Oikkonen, Miikko, Jugendbücher, Liebe, Fantasy, Liebe

Nymphs

Verführerischer Vollmond, Bd. 1.1

Luhtanen, Sari , Oikkonen, Miikko

Übersetzung: Stang, Alexandra

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Fischer

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783733500221

Inhalt

Eines Tages erfährt die 16-jährige Didi die schockierende Wahrheit: Sie ist kein normales Mädchen, sondern eine Nymphe. Ihr Leben lang wird sie in jeder Vollmondnacht mit einem Mann schlafen müssen, um zu überleben. Doch für jeden, in den sie sich verliebt, bedeutet das den Tod…

Ausgerechnet in einer Vollmondnacht schläft Didi zum ersten Mal mit ihrem Freund. Er überlebt die Liebesnacht nicht – und lässt die Siebzehnjährige in Tränen aufgelöst zurück. Am nächsten Morgen erfährt Didi, dass sie eine Nymphe ist – für immer jung und schön, aber tödlich für jeden Mann, der sie liebt. Niemals wieder wird sie einem Mann wirklich nah sein können. Doch kaum hat Didi ihr Schicksal akzeptiert, verliebt sie sich in Samuel – eine verbotene Liebe, die nur in einer Tragödie enden kann …

Bewertung

Ich habe das Buch „Nymphs-Tödliche Liebe“ von Sari Luhtanen gelesen. Am Anfang war ich etwas skeptisch, vor allen Dingen wenn man sich das Cover so anschaut. Auf dem Cover ist ein Mädchen mit langen Haaren abgebildet und Blumen inklusive dem Satz: Sie sind zum Sterben schön. Für immer Jung. Und gefährlich.

Der Klappentext verrät nur das Nötigste. Das Buch ist in einzelne Kapitel aufgeteilt. Diese sind unterschiedlich lang. Der Schreibstil ist dennoch locker und leicht.

 

Das Buch lässt sich sehr schnell lesen. Am Anfang ist alles noch ein bisschen wirr und man braucht ein wenig bis man alles verstanden hat. Die 16-jährige Didi ist total in Johannes verliebt. Didi träumt oft komischen Zeug und erwacht dann mit blauen Flecken am Körper. Sie möchte mit ihrem Freund schlafen. Der stirbt aber unverhofft dabei. Didi ist geschockt. Kurz darauf erfährt sie, dass sie kein normales Mädchen ist. Sie ist eine Nymphe und kann nur überleben, wenn sie mit Männern ins Bett geht. Nebenbei erfährt sie noch, dass ihre Mutter nicht ihre wahre Mutter ist. Didi wird von zwei Frauen abgeholt und einen anderen Ort gebracht. Die Frauen heißen Kati und Nadia und bringen Didi nach Helsinki. Dort erfährt sie nach und nach was es heißt eine Nymphe zu sein. Nymphen werden u.a. auch von einer bestimmte Gruppe von Männern gejagt, den Satyrn. Nymphen müssen ab einem bestimmten Altern bei Vollmond mit einem Mann schlafen, sonst können sie nicht überleben. Als sie sich dann auch noch in Samuel verliebt ist das Chaos perfekt.

 

Ich gebe dem Buch vier Sterne, da es sich gerade zum Ende hinzu doch gesteigert hat und durchaus Potenzial zu mehr hat. Ich bin gespannt auf Band 2. Ich würde das Buch eher für ältere Leser empfehlen. Das Thema ist doch sehr komplex. Deshalb fällt es auch sehr schwer, sich in die Hauptperson reinzuversetzen. Trotzdem finde ich die Grundidee des Buches sehr interessant und hoffe, dass das volle Potenzial mit Band zwei erreicht wird.

 

Emma Leia Dressler (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy, Liebe