Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Oje, wo tut´s weh, Edgar Bär? von McBratney, Sam, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Alltag & Familie

Oje, wo tut´s weh, Edgar Bär?

McBratney, Sam / Bates, Ivan

Übersetzung: Dukes, Elisabeth

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Orell Füssli

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783280034637

Inhalt

Der kleine Edgar Bär stellt sich gerne Dinge vor – z.B. wie es als Ente wäre. Doch beim Watscheln fällt in einen tiefen Graben; sein Knie schmerzt. Zum Glück ist Papa Bär in der Nähe. Er hilft dem Kleinen hoch, tröstet ihn, und nach einem festen Drücker »tut´s bald nicht mehr weh.«
Ob Edgar beim Graben Sand in die Augen kriegt oder sich beim Schaukeln den Kopf an einem Ast stößt – Papa Bär ist stets für ihn da.
So weiß am Schluss auch Edgar, wie er seinem Vater helfen kann, als der in einen Dorn tritt und humpelnd nach Hause kommt.

Bewertung

Der kleine Edgar ist ein lebensfroher Bär, der gerne Dinge ausprobiert. Zum Beispiel wie eine Ente zu watscheln oder ein tiefes Loch zu buddeln. Leider tut er sich dabei auch manchmal weh, aber zum Glück ist Papa Bär immer in der Nähe und weiß immer Rat. Er hilft ihm liebevoll, so dass es gar nicht lange dauert, bis es nicht mehr weh tut. Dann verletzt sich Papa Bär den Fuß, doch zum Glück weiß Edgar ja, wie er Papa Bär helfen kann.
Ein sehr süßes Bilderbuch von Autor Sam McBratney, der auch den Klassiker „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?“ geschrieben hat. Wie auch in diesem Buch, kommt hier sehr viel Liebe und Wärme rüber. Die tollen Zeichnungen gehen über die ganze Doppelseite und passen sehr gut zur Geschichte.
Der Text ist relativ groß geschrieben und auch nicht zu lang, also sehr passend für kleiner Kinder ab 2 Jahren. Aber auch Mia findet es ist ein sehr schönes Buch und schaut es sich immer wieder gerne an. Wir vergeben 4 Sterne.
Vanessa Heusingfeld und Mia (5) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie