Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
One von Elsäßer, Tobias, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

One

Die einzige Chance

Elsäßer, Tobias

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Sauerländer

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783737367127

Inhalt

Kurz nach dem Abitur gerät Samuel Pinaz in den Albtraum seines Lebens. Der Sohn eines erfolgreichen Mathematikers bricht von Hongkong nach Frankfurt auf, als ein bestialischer Mord seine Zukunftspläne durchkreuzt. Deutschland befindet sich im Ausnahmezustand.
Demonstranten legen das öffentliche Leben lahm. Handynetze brechen zusammen. Da begegnet der 19-jährige Samuel Fabienne. Sie gehört zu einer Protestbewegung, die das Finanzsystem des zerrissenen Europas mit einer Revolution in die Knie zwingen will. Als ein weiterer Mord geschieht, begreift Samuel, dass sein Vater der Nächste auf der Liste des Killers ist …

Bewertung

“One - Die einzige Chance” von Tobias Elsäßer ist ein deutscher Thriller und handelt vom 17-jährigen Samuel Pinaz, dessen ganzes Leben bisher nur aus Luxus und Party bestand. Er lebt in Hongkong bei seinem Vater, einem sehr erfolgreichem Mathematiker, doch nun möchte er - zu seinem 18. Geburtstag - die Welt entdecken. Schon der erste Zwischenstopp in Frankfurt wird für ihn zum Alptraum seines Lebens. Politische Aufstände und Demonstrationen lassen Deutschland im Chaos versinken und Samuel sieht mit eigenen Augen, wie Kaspar Weinfeld, sein Gastgeber und ein alter Freund seines Vaters, ermordet wird. Verzweifelt durch die Stadt laufend wird er von der geheimnissvollen Fabienne aufgegabelt und kurzerhand mit nach Berlin genommen. Fabienne, eine junge, organisierte Frau, die Teil der Protestbewegung ist, hat mit ihrer Gruppe die gesamte politische Revolution genauestens geplant. Sie soll mithilfe des aus mathematischen Entdeckungen basierendes Computerspiels “One” durchgeführt werden und zu einem neuen (und angeblich besserem) politischen System führen. Samuel bleibt keine andere Wahl, als ihr zu vertrauen, da er vollkommen überfordert ist. Bisher hat er sich immer aus allem herausgehalten und für nichts interessiert, doch als weitere Tote auftauchen, bemerkt er, dass sogar sein eigener Vater eine Rolle in dieser Revolution spielt. Sich ständig fragend, wer Fabienne eigentlich ist, erkennt Samuel, dass sein Vater als nächstes ermordet werden soll.
“Nur für Verrückte” sei das Buch, schreibt Tobias Elsäßer selbst. Dieses Buch ist kein konventioneller Thriller, kein gewöhnliches Jugendbuch. Es beeindruckt mit äußerst anspruchsvollen Ansätzen und kritisiert unsere Gesellschaft, den Kapitalismus, die Bankenkrisen ... eben alles, was heutzutage so heftig diskutiert wird. Auch die erwähnten Technologien sind zeitgemäß und somit könnte das Buch gar nicht aktueller sein.
Die Geschichte ist sehr spannend, man bekommt sogar Einblicke in die Gedanken des Auftragkillers auf den Weg zu seinen Opfern, und es fällt leicht, dieses Buch an einem Stück zu lesen. Mich stört jedoch sehr, dass dieses neue politische System nicht näher erklärt wird. Natürlich ist es nicht leicht, sich für ein Buch eine geniale Lösung aller Probleme aus den Fingern zu saugen, doch mit den paar Nebensätzen, die erklären, man müsse das Geld besser verteilen o.ä. lässt sich die Begeisterung der Rebellen am Projekt schwer verstehen. In diesem Ausmaß erscheint dieser Aufstand sowieso ziemlich unglaubwürdig. Was ist der Kern der Geschichte? Geht es hauptsächlich um Samuel und Fabienne? Oder soll es ein spannender Krimi sein, in dem Samuel versucht, den Killer aufzuhalten? Oder ist es eine Zusammenfassung der politischen Meinungen von uns Jugendlichen, dass wir uns eine Revolution wünschen?
Die Grundidee der Revolution gefällt mir zwar, doch der fehlende Schwerpunkt lässt das Buch irgendwie unvollendet erscheinen. Deswegen gebe ich diesem außergewöhnlichem Buch 3 Sterne, und empfehle es sowohl Jugendlichen als auch Erwachsenen.
Daria Lipsky (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung