Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Otto findet was von Paronuzzi, Fred, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Humor , Natur & Tierwelt

Otto findet was

Paronuzzi, Fred / Prigent, Andrée

Übersetzung: Bodmer, Thomas

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: NordSüd

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783314103339

Inhalt

Otto, der Käfer, hat sich eine wichtige Aufgabe vorgenommen. Er will undbedingt ein verlassenes Ei zu den passenden Eltern zurückbringen. Bloß, wem gehört dieses seltsame Ei? Eifrig rollt der Käfer seinen wertvollen Fund von Tier zu Tier. Sogar bei Frau Schlange fragt er vorsichtig nach. Aber die ganze Suche bleibt erfolglos! Bis Otto eine erstaunliche Entdeckung macht...

Bewertung

Eines Morgens, als Mistkäfer Otto gerade eine prachtvolle Mistkugel in seinen Bau befördern will, rollt ihm ein seltsames Ei vor die Füße. Und da Otto ein großes Herz und jede Menge Mut besitzt, beschließt er umgehend, die Eltern ausfindig zu machen – denn wenn das Ei so ganz allein und ungeschützt herumliegt, wird es sicherlich gefressen werden. Otto macht sich also auf den Weg, doch obwohl er vom Strauß über die Vögel im Wald bis zum Frosch im Tümpel und sogar den Schlangen am Fuß des Hügels alle Tiere befragt, die ihm einfallen, und erschöpfende Entfernungen bewältigt, kann er den Besitzer des Eis einfach nicht ausfindig machen. Dann aber gibt ihm die Schlange einen heißen Tipp: Am Rand einer Wiese hat sie schon oft ähnliche Eier gesehen: ganz weiß, mit jeder Menge Dellen. Otto macht sich also nochmals auf, und tatsächlich findet er heraus, wo das Ei hingehört – aber dort, wo all die anderen ähnlichen Eier herumliegen, schlagen Menschen mit langen Stöcken auf sie ein! Na, nun hat Otto das Ei so lange beschützt, da wird er es sicher nicht derart schrecklichen Eltern ausliefern! Und im Grunde seines Herzens ist Otto sehr glücklich, als er mit seinem Ei wieder von dannen zieht – denn auf der langen Reise hat er es bereits richtig liebgewonnen ...

 

Eine liebevoll erzählte Geschichte mit ebenso witziger wie origineller Pointe, die sich auch kindlichen Zuhörern sofort erschließt. Die klare und schlichte, auf wenige kräftige Farben reduzierte, aber sehr ausdrucksstarke optische Gestaltung, die sogar den Tieren Charme und Persönlichkeit zu verleihen vermag, hebt das Buch ebenso hervor wie das zur Geschichte passende Querformat, das Leser und Betrachter gemeinsam mit Otto Seite um Seite durchwandern. Ein wenig steif und umständlich liest sich leider die deutsche Übersetzung; der drollige kleine Käfer, der auf seinem Abenteuer Klein und Groß schnell ans Herz wächst, macht es jedoch leicht, darüber wohlwollend hinwegzusehen.

 

Fabienne Pfeiffer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Humor , Natur & Tierwelt