Jugendbücher  >  Fantasy
Paladin Project von Frost, Mark, Jugendbücher, Fantasy, Dystopie

Paladin Project

Renn um dein Leben

Frost, Mark

Übersetzung: Fritz, Franca , Koop, Heinrich

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Arena

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783401069258

Inhalt

Will West gerät von einem Tag auf den anderen mitten in den epischen Kampf der guten Mächte dieser Welt gegen das ultimativ Böse. Sein Vater ist spurlos verschwunden, die Frau, die zu Hause auf Will wartet, sieht zwar aus wie seine Mutter, aber sie agiert wie eine Fremde. Zum Glück hat Will Helfer an seiner Seite, deren Kräfte weiter reichen als menschliche Vorstellungskraft, und vier großartige Freunde, die keine noch so ungeheure Gefahr scheuen. Es beginnt eine dramatische Jagd – nichts Geringeres steht auf dem Spiel als die Zukunft der gesamten Menschheit!

Bewertung

Will West dachte immer er sei ein normaler Junge. Also eben so normal wie ein Jugendlicher sein kann, dessen Eltern ständig umziehen und ihm raten, seine Fähigkeiten zu verbergen. Bis jetzt ging dies auch gut, aber plötzlich wird Wills Leben über Nacht schlagartig verändert. Schwarzkappen, Hot Rods und das Niegewesen treten in sein Leben. Was ist hier los? Will findet sich in einem epischen Duell der guten Mächte gegen das Böse wieder. Er stellt sich der Herausforderung, doch alleine kann er es nicht schaffen. Wenn er überleben will, braucht er Verbündete. Die findet er im Center For Intergrated Learning, einer Eliteschule. Doch auch hier ist er nicht sicher. Die Schule ist verstrickt in diesen Kampf und wer gut und wer böse ist, ist nicht immer eindeutig. Will muss sich auf seine Fähigkeiten verlassen, denn schließlich geht es hier um das Schicksal der Menschheit!
Paladin Project. Der Titel ist ideal, da im Verlauf des Buches der Paladin eine zentrale Rolle einnimmt. Die Aufmachung und Gestaltung ist insgesamt sehr angenehm und passend. Hinzu kommt, dass das Buch in Kapitel eingeteilt ist, die auch nach ihrem Inhalt betitelt sind. Das hat das Lesen deutlich erfreulicher gemacht.
Nun zum eigentlichen Inhalt. Zunächst war ich etwas verwirrt darüber, ob Nick sich seiner Fähigkeiten und dem Kampf zwischen dem Guten und Bösen bewusst ist. Ich bin davon ausgegangen, dass er dies nicht wusste und war deshalb etwas irritiert, dass er diesen Kampf als selbstverständlich empfand bzw. nicht allzu sehr überrascht war. Würde ich mich in einem epischen Duell um die Menschheit wiederfinden, wäre ich definitiv schockierter. Abgesehen davon ist die Geschichte wirklich fesselnd. Ich musste die ganze Zeit weiterlesen, weil ich unbedingt erfahren wollte, wer zu welcher Seite gehört und was das Ganze mit der Schule zu tun hat. Thematisch habe ist das Buch etwas ganz Neues, es hat mich an kein anderes erinnert.
Besonders gut gefielen mir auch die Regeln, die Nicks Vater seinem Sohn beigebracht hat und die im Laufe des Buches erwähnt werden. Ich finde, sie regen wirklich zum Nachdenken an, auch über das eigene Leben. Zudem sind viele der Regeln auch für ein „normales“ Leben durchaus hilfreich.
Paladin Project ist ein Muss für begeisterte Fantasyleser. Ich persönlich empfehle das Buch für Jugendliche ab 12 Jahren. Für diesen packenden Auftakt einer vielversprechenden Trilogie mit tollen Charakteren und einer fesselnden Handlung vergebe ich 5 Sterne.
Lidan Chai (17) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Dystopie