Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Paula und die geheimnisvolle Miss Bloom von Hillebrand, Diana, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Paula und die geheimnisvolle Miss Bloom

Abenteuer in Münchner Museen

Hillebrand, Diana / Duckstein, Stefanie

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Volk Verlag

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783862220878

Inhalt

Als Paula den fast schwarzen Kater Montgomery aus einem Keller befreit, ahnt sie nicht, dass er sie auf die Spur der geheimnisvollen Miss Agatha Bloom führen wird. Die eigenwillige englische Dame lebt in einem schiefen Haus mitten in München. Doch erst als Paula zusammen mit ihrem besten Freund Luca das Haus betritt, erkennen sie Miss Blooms Problem: Sie hat die Fragekrankheit!
Um ihr zu helfen, machen sich Luca und Paula in 18 Münchner Museen auf die Suche nach Antworten. Dabei finden sie einen Elefantenkeller, das Feuerzeug der Steinzeitmenschen, eine ägyptische Königin, einen griechischen Helden und vieles mehr. Ob es Miss Agatha Bloom am Ende tatsächlich gelingt, ihre erste richtige Antwort zu geben, und was es mit dem Rezept von »Scaffi-Maffi« auf sich hat, erzählen fünfzehn lebendig illustrierte Kapitel, die die Leser quer durch München führen.

Bewertung

Alles beginnt damit, dass die Hauptperson Paula einen kleinen Kater namens Montgomery findet. Als sie und ihr bester Freund Luca endlich die Besitzerin ausfindig gemacht haben, merken sie dass dies keine normale Frau ist. Ihr Haus ist voll mit Fragen aller Art: auf Honiggläsern, auf Schuhsohlen und in Regalen, die vor lauter Fragen schon überquellen. Die Frau namens Agatha Bloom spricht sogar in Fragen. Nun sollen Paula und Luca ihr helfen, Antworten auf all diese Fragen zu finden und sie damit von ihrer „Fragekrankheit“ zu erlösen. So beginnt für Paula und Luca eine spannende Jagd nach Antworten quer durch München.
Mir gefällt dieses Buch sehr gut, weil man vieles über München erfährt (ich habe ja mal dort gewohnt, als ich ganz klein war). Man lernt z.B. spannende Gebäude und Museen kennen. Das Wissen ist einfach in eine tolle Geschichte und auch in den Bildern verpackt, so lernt man schöner als in Sachbüchern.
Wie schon im ersten Paula-Band sind die gemalten Bilder sehr ausdrucksstark und beschreiben genau den Ort oder die Gefühlslage in diesem Kapitel oder der Textstelle. Jedes der 15 Kapitel beginnt mit einem Titelbild auf einer Doppelseite, was einfach richtig toll ist. Im Gegensatz zum 1. Band sind die Bilder weniger kindlich – teilweise sogar etwas unheimlich – und sehr modern, so dass die Bilder eher etwas ältere Kinder ansprechen. Ich würde das Buch für Mädchen und Jungen ab 9 Jahren empfehlen – sowohl vom Inhalt als auch der Gestaltung her und vergebe 5 Sterne.
Solène Mouzon (11 Jahre) – Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer