Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Paule Pinguin allein am Pol von John, Jory, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Kindliche Gefühlswelt, Natur & Tierwelt

Paule Pinguin allein am Pol

John, Jory / Smith, Lane

Übersetzung: Steinhöfel, Andreas

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Carlsen

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783551518545

Inhalt

Paule Pinguin ist nicht zufrieden mit sich und der Welt: Ihm friert der Schnabel, es ist viel zu hell, überall liegt Schnee und er sieht aus wie alle anderen... Eine wunderbare Geschichte über einen kleinen Pinguin, der am Ende erkennt, dass es für seine schlechte Laune gar keinen Grund gibt.

Bewertung

Paule Pinguin friert der Schnabel, ihn nervt das Geschnatter der anderen Pinguine, er findet, er sieht blöd aus, wenn er watschelt, das Meer ist ihm viel zu dunkel und außerdem kann er den vielen Schnee in seiner Heimat nicht leiden. Paule ist einfach unzufrieden. Und der Tag wird einfach nicht besser. Und dann wird er sogar noch von einem fremden Walross angesprochen. Und das will ihm auch noch erzählen, dass das Leben gar nicht so schlecht ist, wie er es macht und jeder mal einen schlechten Tag hat. Paule findet alles blöd. Doch hat das Walross vielleicht doch ein wenig recht?

 

Jory John schreibt in „Paule Pinguin allein am Pol“ in wenigen Sätzen über einen kleinen Pinguin, der sich selbst und alles um ihn herum aus einer sehr negativen Perspektive betrachtet, bis ihm das Walross zeigt, dass man die Dinge auch positiv sehen kann. Und der zum Schluss merkt, dass vielleicht doch alles gut wird.

Auf den einfachen und ausdrucksstarken Bildern von Lane Smith sind die Gefühle des Pinguins passend zur Geschichte dargestellt.

 

Ich empfehle das Buch für Kinder ab vier Jahren und vergebe 5 Sterne für eine Geschichte darüber, dass alles auch einen positiven Aspekt hat, wenn man ihn nur sehen will.

 

Lisa Fehr :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Kindliche Gefühlswelt, Natur & Tierwelt