Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Percy Pumpkin von Loeffelbein, Christian, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Percy Pumpkin

Mord im Schloss

Loeffelbein, Christian

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Coppenrath

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783815751602

Inhalt

Ein altes englisches Schloss, eine verschrobene Adelsfamilie und ein über Jahrzehnte gehütetes Geheimnis ... Ungläubig blickt Percy Pumpkin an der Fassade von Darkmoor Hall empor. In diesem Schloss soll er seine Ferien verbringen? Noch dazu mit kauzigen Verwandten, die er nie zuvor zu Gesicht bekommen hat?
Schon bald nehmen sonderbare Ereignisse ihren Lauf: Die Köchin wird ermordet aufgefunden, ein Monster torkelt bei Mondlicht durch den Schlosspark und Percys Eltern verschwinden spurlos. Irgendwie scheint alles mit dem Rezept von Aunt Annie´s Worcestershire-Sauce zu tun zu haben. Der Würzsauce, die der Familie Darkmoor sagenhaften Reichtum beschert hat und deren Zutaten seit Jahrzehnten streng geheim gehalten werden. Wird es Percy gelingen, das Rätsel um Schloss Darkmoor zu lüften?

Bewertung

"Percy Pumkin, Mord im Schloss" ist ein Krimi mit ein bisschen Fantasy für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren. Percy und seine Eltern erhalten eine Einladung von Verwandten für die Winterferien. Die ganze Familie trifft sich auf dem Schloss "Darkmore Hill". Percy sieht zum ersten Mal in seinem Leben seine große Verwandtschaft, aber das Schloss und die gesamte Umgebung kommen ihm irgendwie bekannt vor. Die Verwandten sind alle etwas merkwürdig, jeder auf seine Art. Zum Beispiel erfindet Onkel Adalbert immer verrückte Dinge. Percy freundet sich mit seinem Cousin John und den Zwillingen Claire und Linda an. Das Familientreffen wird auf einmal getrübt. Es geschieht ein Mord an der Köchin, die Polizei nimmt die Ermittlungen auf. Die Kinder halten das Vorgehen der Polizei für äußerst dumm. Sie versuchen, den Mordfall auf eigenen Faust zu lösen. Dabei stellen sie fest, wie gefährlich das Schloss "Darkmore Hill" ist, es entwickelt sich zu einem Spukschloss. Percy und seine Freunde erleben viele Abenteuer mit Gift sprühenden Gliederpuppen, Riesenspinnen, unheimlichen Seemonstern oder fliegenden Spazierstöcken. Auf einmal verschwinden Percys Eltern, Percy bleibt alleine mit den übrigen Verwandten im Schloss zurück. Für die Polizei sind Percys Eltern neben dem Gärtner Wallace die Hauptverdächtigen im Mordfall. Percy will natürlich unbedingt die Unschuld seiner Eltern beweisen. Die Ermittlungen im Mordfall durchleben überraschende Wendungen und Ergebnisse, die Polizei verdirbt allen Anwesenden im Schloss die ganzen Ferien.
Die Geschichte handelt von Freundschaft, bösen Überraschungen und einem grausamen Mord. Das Buch hat 347 Seiten, es ist in kurze Kapitel unterteilt und ist in größerer Schrift geschrieben. Das Ende ist merkwürdig, weil die Geschichte unvermittelt aufhörte und die offenen Fragen nicht aufgeklärt worden sind. Das Buch hat zwar keine Bilder, aber eine sehr schöne Umschlagsgestaltung von Poly Bernatene. Ich vergebe 4 Sterne, da das Ende mir überhaupt nicht gefallen hat. Der Rest des Buches ist allerdings große Klasse.
Emily Törner (10) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer