Jugendbücher  >  Liebe
Perfekt ist jetzt von Tharp, Tim, Jugendbücher, Liebe, Liebe

Perfekt ist jetzt

Tharp, Tim

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Magellan

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783734850035

Inhalt

Das Leben ist gut zu Sutter Keely. Eine Party, Publikum und ein Bier (oder zwei) – mehr braucht er nicht, um gut drauf zu sein. Klar, in der Schule lief es schon mal besser und mit der Uni wird es wohl nichts werden. Aber sein Job ist okay und nach einem Whisky (oder zwei) sieht die Welt sowieso ganz anders aus.
Bis zu dem Morgen, an dem er in einem fremden Vorgarten aufwacht und Aimee trifft. Dass er ein Mädchen wie sie – lieber ein Buch lesen als Party machen, lieber große Zukunftspläne schmieden als in den Tag hinein leben – anziehend findet, überrascht ihn selbst am meisten. Bevor Sutter bis drei zählen kann, ist er verliebt. Zum ersten Mal hat er die Chance, das Leben von jemand anders besser zu machen – oder es für immer zu ruinieren.

Bewertung

Sutters Leben ist perfekt. Findet er zumindest. Und sein bester Freund, der immer gut gefüllt Flachmann in seiner Tasche stimmt ihm da jederzeit zu. Es ist das letzte Schuljahr, der letzte Sommer, bevor sich alles ändert, wieso sollte man da nicht so viel Spaß haben wie eben möglich? Und warum sollte man alleine Spaß haben, wenn es doch so viele Leute gibt, die gar nicht realisieren was sie überhaupt verpassen? Sutter macht es sich zur Aufgabe Aimee in seine Welt einzuführen und ihr zu zeigen was „leben“ überhaupt bedeutet. Doch bei den beiden prallen Welten aufeinander, die Sutters „perfektes Jetzt“ ziemlich ins Schwanken bringen.

 

Sutter Keely ist achtzehn und bereits Alkoholiker. Er ist dauerblau und meint seine Art des idealen Lebens gefunden zu haben. Die Geschichte wir aus seiner Perspektive geschildert, wodurch man ausführliche Einblicke in seine Gedanken und die Hintergründe seines Tuns bekommt. Er ist ein lustiger Zeitgenosse mit dem Herz am rechten Fleck. Seine Einstellung jedoch zeigt schnell, dass es in diesem Buch keineswegs nur um eine kleine Romanze geht, sondern das Ganze durch viele ernste Themen Tiefe bekommt. Das ist alles schön und gut, allerdings hatte ich mir aufgrund des Klappentextes und der Aufmachung des Buchs etwas Lockereres versprochen. Das bekommt man hier nur vordergründig geliefert, dafür ist der eigentliche Inhalt zu ernst, als dass man da etwas groß lustig finden könnte. „Perfekt ist jetzt“ regt auf jeden Fall, sich auch im Nachhinein über das Gelesene Gedanken zu machen.

 

Der Schreibstil hat etwas eigenes, ist sehr jugendlich gehalten und macht zunächst auch Spaß. Nach einiger Zeit wird es jedoch eher anstrengend und nervig dem dauernden Geschwafel eines Dauerbetrunkenen zuzuhören. Dem hätte bestimmt entgegen gewirkt können, indem der Autor auch das ein oder andere Kapitel aus der Sicht von Aimee geschrieben hätte. Die weibliche Protagonistin bleibt nämlich leider sehr flach, da man nur bruchstückhaft Dinge über sie erfährt, und diese sich auch größtenteils nur auf ihre Hobbies und nicht auf sie selbst beziehen. Ich weiß nicht so recht was ich von dem Ende halten soll. Es passt zum Buch, allerdings hat es mir nicht gefallen.

 

Insgesamt hat mich „Perfekt ist jetzt“ etwas enttäuscht. Der Schreibstil hat es mir schwer gemacht wirklich in die Handlung reinzukommen und der Inhalt konnte mich auch nicht wirklich mitreißen. Von mir bekommt es daher schwache 3 Sterne. Ich empfehle es ab 15 Jahren weiter.

Svenja Becker (18) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe