Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Peter Pan von Barrie, James Matthew , Bilderbücher, Zum Vorlesen, Klassiker

Peter Pan

Barrie, James Matthew / Hauptmann, Tatjana

Übersetzung: Buchner, Christiane , Tichy, Martina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Diogenes

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783257011890

Inhalt

Tatjana Hauptmann hat während fünf Jahren träumerisch-verspielte Illustrationen in rauschender Farbenpracht erschaffen. Ein opulenter Prachtband, wie gemacht für ein Land bewohnt von Feen, Elfen und dem vorwitzigsten Jungen der Welt.

Bewertung

Peter Pan lebt mit seinen verlorenen Jungs im Nimmerland, wo Kinder nie erwachsen werden. Eines Abends besucht er Wendy und ihre Brüder John und Michael. Er nutzt die Gunst der Stunde, um die drei Kinder mit sich ins Nimmerland zu nehmen, mit dem Ziel, sich und den anderen Jungs, eine Mutter zu verschaffen. Wendy übernimmt diese Rolle. Sie bemuttert die verlorenen Jungs. Sie kocht, wäscht, stopft, tröstet, schlichtet, verabreicht Medizin.

Auf der Insel gibt es auch noch andere Einwohner. Die Indianer, die Piraten mit ihrem Anführer, Captain Hook, die Nixen und Feen, und dann ist da auch noch ein Krokodil, das einen Wecker verschluckt hat. Meistens herrschen zwischen den diversen Gruppen Machtkämpfe. Die Indianer sind hinter den Piraten her, die Piraten hinter den verlorenen Jungs, und das Krokodil will Hook haben.

Mit viel List und Tücke, schaffen die Piraten es sogar, die Kinder aus ihrem versteckten Haus zu locken, und sie zu fangen. Es kommt zu einer wilden Schlacht, in der die Jungs (und Wendy) siegen. Wendy und ihre Brüder kehren endlich zurück nach London, zu ihren Eltern. Sie nehmen die verlorenen Jungs gleich mit, damit sie endlich eine richtige Mutter bekommen. Alle werden erwachsen.

Peter aber bleibt im Nimmerland. Er bleibt ein kleiner Junge. Schon bald erinnert er sich weder an Wendy, noch an Hook, oder die Abenteuer, die sie erlebt haben.

 

„Peter Pan“ ist ein absoluter Klassiker. Die originale Geschichte von J. M. Barrie hat natürlich nicht viel mit der verfilmten Version von Disney zu tun.

Es gibt viele Elemente, die in den Bereich des Absurden fallen. Die Erzählung strotzt geradezu vor fantastischen Passagen.
Es ist aber auch eine dieser Geschichten, bei denen man erst als Erwachsener feststellt, wie viel Grausamkeiten sie beinhalten. Im Nimmerland sind Hinterlist, Mord und Totschlag faktisch an der Tagesordnung. Peter selbst kommt auch nicht besonders gut weg. Er wird als eigensinniger, arroganter, selbstgerechter kleiner Despot dargestellt, der kein Problem damit hat, seine Kameraden hungern zu lassen, wenn es seinem eigenen Spiel dient. Er lebt in seiner Fantasie. Sein ganzes Leben ist ein Spiel, und wenn es ihm langweilig wird, sucht er sich ein neues. Alles, was er erlebt, vergisst er praktisch sofort wieder. Warum das so ist, kann man nur vermuten, das würde den Rahmen hier sprengen.

Für Kinder ist das Buch aber sicher unglaublich spannend. Hier gibt es alles, was sie toll finden. Piraten, Indianer, Abenteuer, Feen, Freiheit, Dummheiten und jede Menge zu erleben. Es bietet sich hier eine völlig neue, unentdeckt Welt, die es zu erforschen gilt!

 

Die Illustrationen von Tatjana Hauptmann treffen den Ton der Geschichte einfach genial. Sie sind manchmal etwas düster, dann hell oder etwas nebelig. Sie sind alle sehr weich, haben etwas verträumtes, wolkiges an sich. Die Farben fließen ineinander. Die Mimik der Gestalten ist sehr aussagekräftig und vermittelt auch die Verbissenheit der Machtkämpfe, an den Stellen, an denen es relevant ist.  Manche Bilder füllen komplette Seiten, andere sind klein, lockern den Text etwas auf.

 

Ein wunderschöner Band, der jedes Bücherregal aufwertet!

 

Sabrina Kalmykov :: Redaktion Buecherkinder. de

Themen: Klassiker