Kinderbücher  >  Vorlesen
Pfeffer, Minze und die Schule von Kramer, Irmgard, Kinderbücher, Vorlesen, Abenteuer, Freundschaft, Kindergarten & Schule

Pfeffer, Minze und die Schule

Band 1

Kramer, Irmgard

Übersetzung: Eimer, Petra

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 5 Jahre

ISBN: 9783785582589

Inhalt

Ich bin Pfeffer – also eigentlich Nino, aber so nennt mich nur meine Mama. In ein paar Tagen komme ich in die Schule und das ist ganz schön aufregend. Deshalb haben Olli, Paula und ich beschlossen, dass wir so viel wie möglich über die Schule und unsere neue Lehrerin herausfinden wollen, damit wir vorbereitet sind. Unsere Lehrerin heißt Lina Kaminzki, aber das ist uns zu schwer, wir nennen sie nur Minze.

Also haben wir sie ein bisschen ausspioniert und ganz schön wichtige Dinge gelernt, von denen ich euch jetzt einfach erzähle …

Bewertung

Dies ist eine richtig nette Geschichte zum Thema Schulanfang. Die Hauptpersonen der Geschichte sind Nino Pfefferkorn, genannt Pfeffer, und seine Freunde Olli und Paula. Alle drei werden in ein paar Tagen eingeschult und sind deswegen sehr aufgeregt. Die Geschichte wird zwar nicht in der „Ich-Perspektive“ erzählt, man erlebt sie aber aus der Sichtweise von Pfeffer.

Es gelingt der Autorin sehr gut diese Aufregung und das Gedankenchaos, das Pfeffer umtreibt herüberzubringen. Die Sprache ist sehr anschaulich und bildhaft. Es wird sehr viel wörtliche Rede verwendet und die Geschichte wirkt sehr lebendig. Man kann sich also sehr gut in die Protagonisten hineinversetzten und ihre Gefühle miterleben und nachempfinden.

Sehr gut gefallen hat mir, dass sich die Kinder aber nicht ihrer Aufregung und Angst ergeben, sondern dass sie handeln und etwas gegen ihre Aufregung unternehmen. Ganz nach Pfeffers Devise: „Angst hat man nämlich nur vor Dingen, die man nicht kennt.“ Super fand ich auch, dass auch die Sicht der Lehrerin gezeigt wird und die ist eben auch aufgeregt davor, zum ersten Mal eine Klasse zu führen.

 

Mir gefällt das Buch auch, weil es kein typisches Einschulungsbuch ist, in dem es um Freunde suchen in der Klasse und den Schulalltag in der ersten Klasse geht, sondern eben um die Zeit davor. Gleichzeitig ist es aber auch eine Abenteuergeschichte von drei Feunden.

Auch die Illustration des Buches ist sehr liebevoll gezeichnet und gut gelungen.

Alles in allem ein sehr schönes Kinderbuch, dass für Jungs und Mädchen, die kurz vor der Einschulung stehen oder gerade eingeschult worden sind, empfehlenswert ist. Noch nicht zum „Selbst-Lesen“ aber zum Vorlesen. Ich werde es auf jeden Fall im neuen Schuljahr meinen „Erstis“ vorlesen und bin gespannt, ob es denen auch so gut gefällt wie mir. Außerdem bin ich schon sehr gespannt auf Band 2.


Carmen Gutmann (Grundschullehrerin) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Freundschaft, Kindergarten & Schule