Jugendbücher  >  Fantasy
Poison von Wooding, Chris, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Poison

Wooding, Chris

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Sauerländer

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783794180707

Inhalt

Als die kleine Schwester der rebellischen Poison von Elfen entführt wird, macht Poison etwas Undenkbares: Sie verlässt die heimatlichen Sümpfe, um von dem Elfenkönig die Herausgabe ihrer Schwester zu fordern! Doch bis es soweit kommt, muss sie zunächst den gefahrvollen Weg in die Elfenwelt antreten, und schon bald wird Poison klar, dass dies alles nur der Anfang eines viel größeren Abenteuers ist. Hier steht nicht nur ihr eigenes Leben und das ihrer Schwester auf dem Spiel – sie ist auserwählt, um das Menschenreich zu befreien und die Geschichte zum Guten zu wenden ...

Bewertung

Obwohl ich den Klappentext gelesen hatte, ließ ich mich vom Cover - es zeigt ein von Ästen umranktes windschiefes Haus mit Knochenzaun - und vom Titel verleiten, zu glauben, ich hätte einen Gruselroman vor mir. Weit gefehlt!
Poison, die 16-jährige selbstbewusste Protagonistin, nimmt uns auf der Suche nach ihrer Schwester mit auf eine Reise an fantastische, furchteinflößende und bizarre Orte. Wir begegnen echter Freundschaft und abgrundtiefem Hass. Die detailreiche Sprache lässt die Orte und Wesen lebendig werden und auch die Spannung bleibt bis zur letzten Seite erhalten, nimmt die Geschichte doch immer wieder überraschende Wendungen.
Chris Wooding hat mit "Poison" mystische Fantasy vom Feinsten abgeliefert. Absolut empfehlenswert!
Stefanie Leo - Redaktion Buecherkinder.de



Seit ihrer Geburt lebt das Mädchen mit dem ungewöhnlichen Namen Poison in den schwarzen Sümpfen. Sie verachtet die meisten Menschen in ihrem Dorf, da diese zwar ein Leben in Dreck und Armut führen, aber sich auch nicht dazu aufraffen können etwas daran zu ändern. Dennoch verläuft Poisons Leben, von üblichen Gefahren des Sumpfes und dem ständig schwelenden Streit mit ihrer Stiefmutter abgesehen, recht friedlich. Eines Tages jedoch wacht Poison auf und muss feststellen, dass ihre kleine Schwester Azalea von der Vogelscheuche, einem Geschöpf des Elfenkönigs, entführt wurde. An ihrer Stelle ließ der Entführer einen Wechselbalg zurück, dessen unmenschlicher Hunger die Armut ihrer Familie noch vermehren wird. Kurzerhand beschließt Poison die Sümpfe zu verlassen um ihre Schwester vom Elfenkönig zurückzufordern. Lediglich ausgestattet mit dem Namen einer Person, welche ihr helfen soll einen Weg ins Reich der Elfen zu finden, macht sie sich in der Begleitung des Geisterfängers Bram auf Azalea zu finden, obwohl sie weiß, dass von den Elfen entführte Kinder gelegentlich gealtert, oft aber auch gar nicht zurückkehren ...
Das Schöne an Chris Wooding’s Buch ist, dass er sich viele verschiedene Wesen, mit unterschiedlichen Charakteren ausgedacht hat. Allerdings finde ich, dass er leider viele Einzelheiten zu kurz beschrieben und abgehandelt hat, was es dem Leser gelegentlich erschwert, sich in die Geschichte um Poison hinein zu versetzen. Auch das eher schlichte Cover konnte mich nicht begeistern. Ich vergebe 3,5 Sterne und empfehle das Buch ab ca. 13 Jahren.
Robert Diermann (16 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Weitere Jugendbücher 12+ zu den Themen

Themen: Fantasy