Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Pollys Piratenparty von Weinert, Matthias, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Humor

Pollys Piratenparty

Weinert, Matthias

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Nord-Süd

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783314101281

Inhalt

Brause, Gummibärchen und Kuchen – was gibt es Schöneres als eine Einladung zum Geburtstag? Das finden auch Piratenkapitän Brummel und seine wilden Männer. Wären da vorher nur nicht dieses verflixte Waschen, das furchtbare Haarekämmen und das grauselige Fingernägelschneiden …
Frisch gebadet und wohlparfu¨miert erscheinen die Piraten bei der kleinen Polly zum Fest. Aber sehen so Piraten aus? Sicher nicht! Denn zu ihrem Geburtstag hat Polly echte Piraten eingeladen.

Bewertung

Die Piratenbande der "Roten Marianne" erhält eine Geburtstagseinladung der kleinen Polly. Begeistert wollen sie sich sofort auf den Weg machen. Da werden sie vom Bordkakadu zurück gehalten: so dreckig und stinkig können die Piraten doch auf keine Geburtstagsfeier gehen! Und ohne Geschenk geht das auch nicht, eine Puppe muss es sein, keine Säbel oder Kanonen oder Holzbeine. Kein Wunder, dass Polly sich wundert, wer die schicken Männer sind, die da vor ihrer Türe ein Geburtstagsständchen singen. Und eine Puppe will sie auch nicht haben! Also schickt sie die geschniegelte Bande wieder nach Hause. Zurück an Bord sehen die enttäuschten Piraten zu, dass sie sich mit Kaminruß und anderem Müll wieder in ordentliche Piraten verwandeln! Und mit ihren ursprünglichen Geschenken machen sie sich erneut auf den Weg zu Pollys Feier! Diese ist hocherfreut über so tolle Geschenke und es wird eine ganz tolle Feier mit richtig viel Kuchen!
Da hat der Nord-Süd-Verlag wieder ein ganz tolles Bilderbuch herausgebracht. "Pollys Piratenparty" wurde gemalt und geschrieben von Matthias Weinert. Es ist ein wunderschön gestaltetes Buch mit vielen Bildern in kräftigen Farben, manchmal sogar zwei, drei Bildern auf einer Seite, jeweils mit wenigen Sätzen untertitelt.
Jeder Pirat ist mit einem ganz eigenen Charakter gezeichnet, sie in der Geschichte zu beobachten, macht wirklich Spaß: die Gesichtsausdrücke, die Situationskomik und dazu der altkluge, besserwissende Bordkakadu Fred. Auf 24 Doppelseiten bringt Fred die Mannschaft dazu, sich vollkommen fremd zu verhalten und zu verkleiden, weil er meint, es gehöre sich so. Die armen Kerle verstellen sich ganz und gar, man erkennt sie kaum wieder. Gut, dass Polly ihnen ganz deutlich klar macht, dass sie lieber die echten, rauen Piraten auf ihrer Party haben möchte!
Meine Tochter ahnte schon zu Beginn des Buches, dass es mit den Ratschlägen des Kakadus nicht gut gehen konnte! Sie lachte herzhaft, als die schmuddeligen Piraten in einem Bottich Seifenlauge rein gescheuert wurden und sich im Modeparadies Krause (starke Ähnlichkeit mit Karl Lagerfeld, sehr witzig) in edlen Zwirn zwängen mussten! "So schick sehen die aber sehr verkleidet aus, gar nicht piratig!", bemerkte Ida, als die Piraten gekämmt und geschniegelt vor Pollys Tür standen.
Vielleicht sollten wir Eltern uns auch ein wenig frei machen von dem Gefühl, dass Kinder (und auch wir) irgendwelchen Regeln entsprechen müssen und uns lieber daran erfreuen, wenn sie individuell und kreativ sind. Zu wissen, wie man sich benimmt, ist sicher sehr wichtig, aber glückliche und selbstbewusste Kinder sind automatisch höflich und fröhlich und finden ihren Weg!
Dieses witzige, freche Buch bekommt ganz klar 5 piratenstaubige Sterne!
Ines und Ida R. (5) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Humor