Jugendbücher  >  Historie
Purpurmond von Schmidt, Heike Eva, Jugendbücher, Historie, Fantasy

Purpurmond

Schmidt, Heike Eva

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: PAN

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783426283660

Inhalt

Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuterkundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …

Bewertung

Caitlin kommt von der Küste nach Bamberg und hat es schwer, sich dort einzuleben. In der Schule wird Sie von Sina und ihrer Clique geärgert und als „Rübenkopf“ bezeichnet. Schuld sind ihre roten Haare. Dann wird Caitlin aber von Sina zu einer Party im Drudenhaus eingeladen. Dort wurden früher angeklagte Hexen und Zauberer gefangen, ausgefragt und gefoltert. Da Cat kein geselliger Mensch ist, aber sich zu intrigieren versucht, geht sie hin. Nach einem kleinen Schrecken sperrt Sina sie ein. Als Cat sich nach einigen Versuchen immer noch nicht befreien kann, tastet sie die Wand ab, vielleicht kann sie sich ja befreien. In einer doppelten Wand findet Cat einen Halsreif, den sie sich umlegt. Als die dann aber die Verse auf einem Stück Stoff liest, wird sie ins Bamberg des 17. Jahrhunderts katapultiert. Dort ist sie in Gefahr, denn wer rote Haare hat und unangenehm auffällt, wird sehr schnell als Hexe angeklagt. Zufällig trifft sie auf Dorothea, eine freundliche junge Heilerin, Diese ist mit dem Richtersohn Daniel verlobt, doch sein Vater, der schon unzählige Hexen verurteilte, zeigt Interesse an der jungen „Flockin“ mit den rostrotem Haar. Als Dorothea sich weigert, Friedrich Förg zu heiraten, machen sie Jagd auf sie. Cat, Daniel und Dorotheas Bruder Jakob, einem Mönch bei dem Cats Herz rast, müssen nun viel mehr verhindern als eine Zwangsheirat und den Fluch brechen, der auf dem Halsreif liegt und Cat zu erwürgen droht.
Das Buch ist wirklich sehr schön. Man erfährt alle Gedankengänge von Caitlin und ein paar Kapitel werden auch aus Dorotheas Sicht erzählt. Das macht die Geschichte noch spannender. Ich glaube, das Buch gefällt Lesern mit geschichtlichem Interesse, da es um die Hexenverfolgungen im 17. Jahrhundert geht. Ich finde es schrecklich, was mit den Leuten geschah, die zum Todesurteil auch noch Folter ertragen mussten.
Dennoch, das Buch wurde in einem lockeren Stil geschrieben, das gefällt mir sehr gut. Das Cover zeigt einen dunkelrosanen Hintergrund. Es gefällt mir, aber aufgrund des Titels wären dunklere Rottöne wohl passender gewesen.
Ein tolles Buch, das ich Mädchen ab 12 Jahren empfehle, die Historisches mögen. Ich vergebe 4 Sterne.
Emma Keufen (11) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy