Jugendbücher  >  Fantasy
Reckless von Funke, Cornelia, Jugendbücher, Fantasy, Abenteuer

Reckless

Lebendige Schatten

Funke, Cornelia

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Dressler

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783791504896

Inhalt

Jacob Reckless´ düstere Abenteuer gehen weiter. Seinen Bruder Will hat er retten können, doch der Preis war hoch. Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen, ist Jacob dem Tode geweiht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Er kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen – und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben.

Bewertung

Einige Zeit ist vergangen, seit Jacob seinen Bruder vom Fluch der Dunklen Fee befreit hat und dafür jetzt mit seinem eigenen Leben bezahlen soll. Ein Jahr hat er Zeit, ein Heilmittel zu suchen und den Fluch der Fee abzuwenden, doch nichts in der Welt hinter dem Spiegel scheint ihm helfen zu können. Die rote Motte auf seiner Brust erinnert ihn daran, dass die Zeit knapp wird, doch dann findet er Hinweise auf die Armbrust des „Hexenschlächters“, die ganze Heere umbringen, oder denjenigen, der sie richtig benutzt von jeder Krankheit heilen kann. Das einzige Problem liegt darin, dass die Armbrust zusammen mit dem Schloss des Hexenschlächters, nach dessen Tod verschwunden ist. Um das Schloss zu finden, müssen die Körperteile vom zerstückelten Leichnam des Hexenschlächters wieder zusammengefügt werden, die in sämtlichen Königreichen versteckt worden sind. Da diese Armbrust aber der einzige Weg zu sein scheint Jacob zu retten, begibt er sich zusammen mit seiner Begleiterin Fuchs auf die Suche durch die Länder der Spiegelwelt. Nur sie sind nicht die einzigen, die diese mächtige Armbrust gerne hätten ...
Wer bereits den ersten Band von Cornelia Funkes neuer Fantasy-Reihe begeistert gelesen hat, wird auch diese Fortsetzung mit Freuden verschlingen. Die Autorin entführt den Leser auch in diesem Band wieder in die düstere Welt hinter dem Spiegel, in der unsere Märchen einmal Wirklichkeit waren und weder Zwerge noch Wassermänner eine Seltenheit sind. Durch ihren einzigartigen Schreibstil schafft die Autorin es, dass man sich fühlt als reite man selbst mit Jacob durch die Wälder von Albion, Lothringen und Austrien. Die Handlung selbst ist sehr packend, hat gegen Ende aber zu viele Spannungshöhepunkte hintereinander.
Die Geschichte wird nicht nur aus Jacobs Sicht erzählt, sondern auch von Fuchs und ihrem Verfolger - dem Goyl Nerron. Besonders gut gefallen haben mir die Stellen, an denen man auch in die Gedanken der Roten und Dunklen Fee sehen konnte. Im Gengensatz zur Tintenwelt finde ich die Welt hinter dem Spiegel aber etwas zu dunkel und grausam-Jacob scheint es auch nichts auszumachen zehn Leute hintereinander zu erschießen, wenn es seiner Sache dient. Allerdings gefällt es mir gut, dass diese Welt nicht irgendwo im Mittelalter stehengeblieben ist, sondern bereits die ersten Autos in ihr fahren und Feuerzeuge für die Erfindung des Jahrhunderts gehalten werden. Und ein weiterer Grund, wieso dieses Buch absolut lesenswert ist: Die Zeichnungen am Anfang jedes Kapitels, von der Autorin selbst, sind wie immer wunderwunderschön!!!
Ich gebe dem Buch sehr verdiente 4 Sterne.
Tessa Marie Scholler (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer