Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Rita von Janisch, Heinz, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Mut & Selbstvertrauen

Rita

Janisch, Heinz / Godon, Ingrid

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Bloomsbury

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783827055019

Inhalt

Am auffälligsten ist Ritas Badekappe. Die ist richtig rot und leuchtet. Damit fällt sie im Schwimmbad sofort auf. Auch dem kleinen Jungen, der sie vom Beckenrand aus beobachtet. Rita steht lange auf dem Drei-Meter-Brett. Dann klettert sie die Leiter wieder herunter. Ebenso macht sie es mit dem Ein-Meter-Brett.
Als die anderen Kinder im Becken sich nach ihr umdrehen, springt sie elegant vom Beckenrand. Es kommt nicht immer darauf an, seinen Mut an den schwierigsten Herausforderungen zu beweisen. Manchmal ist es viel mutiger, seine Schwächen zu zeigen …

Bewertung

Das Bilderbuch von Heinz Janisch und Ingrid Godon fällt durch geringen Text auf. Es lebt durch seine Bilder. Die Geschichte erzählt aus Sicht eines Jungen, der im Schwimmbad ein Mädchen beobachtet: Rita, ein Mädchen, das feststellt, dass es gar nicht unbedingt mutig sein braucht. Dass weniger manchmal eben mehr ist und ausreicht um zufrieden zu sein. Die Parallele zu dieser Botschaft spiegelt sich absolut im sparsamen Text, aber auch in den skizzierten Ölkreide-Bildern wider. Gerade das "Wenige" lädt zum intensiven Betrachten ein.
Wer einfach eine nette Vorlesegeschichte sucht, ist mit diesem Buch schlecht bedient. Wer aber den Bildern Aufmerksamkeit widmet und mit seinem Kind über eben diese spricht, wer "zwischen den Zeilen" liest, der wird mit einem Kunstwerk belohnt, das auch beim dritten, vierten, fünften ... Anschauen neue Ideen und Einfälle beim Betrachten hervorruft.
Der Künstler hat verschiedene gestalterische Elemente gewählt, z.B. einige Bilder als Collagen gearbeitet, manche Bleistift-Skizzen mit wenigen Kreidestrichen farbig gezaubert und über all´ dem leuchtet Ritas rote Badekappe. Das Mädchen selbst ist in ihrer gezeichneten Schlichtheit eine sympathische Hauptfigur. So wird es nicht langweilig beim Anschauen der Buchseiten.
Ganz wertvoll ist, finde ich, dass man sich während der Geschichte mit seinem Kind unterhalten und auseinandersetzen muss, anstatt wie ein "lebendiger Fernseher" lediglich das "Vorlese-Programm" abzuspulen. Ein "interaktives" Buch also, um es neu-deutsch auszudrücken.
Die künstlerische Gestaltung bekommt von mir 4 Sterne und ebenso der kurze ansprechende Text.
Ich finde, es ist eine gelungene Geschichte zum Thema "Mut" und "Selbstbewusstsein" und empfehle es gerne weiter an Menschen, die sich auch vor dem etwas anderen Bilderbuch nicht scheuen! Meine Tochter hatte viel Spaß und ich "erwischte" sogar meine älteren Söhne, als sie sich mit Ida und dem Buch auf das Sofa setzten und über "Rita" diskutierten! Was will man mehr?
Ines und Ida (4) R. :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Mut & Selbstvertrauen