Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Rita das Raubschaf und der Ruf der Karibikwölfe von Klein, Martin, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Rita das Raubschaf und der Ruf der Karibikwölfe

Klein, Martin / Krause, Ute

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Tulipan

Empfohlen ab: 7 Jahre

ISBN: 9783939944522

Inhalt

Rita und Ruth schlürfen Kokosnuss-Cocktails und genießen das lässige Leben in der Karibik. Doch immer nur in der Hängematte herumlümmeln ist auf die Dauer auch langweilig. Da kommt der knurrige Karloff wie gerufen: Rita und Ruth sollen aus seinem zarten Sohn Rocco einen waschechten Wolf machen. Der will vom wilden Raubtierleben nämlich nix wissen und steht mehr auf Glasperlenzöpfchen und Knautschbälle. Und schon stecken Rita und Ruth in einem neuen Abenteuer!

Bewertung

Piratengeschichten sind im Trend. Überall gibt es jetzt Degenklirren, Säbelrasseln und wildes Geschrei. Aber es geht auch anders.
Rita ist ein Raubschaf. Befreundet ist es mit einem Raubmeerschwein. Ruth heißt es. Niedlich ist es. Mit strubbeligem Haar und Knutschgesicht. Dabei hat es die gruseligste Stimme, die jeden Feind in die Flucht schlägt. Ihr seht, es geht auch anders.
Dieses Buch ist ein Buch für Kinder, die es lieben, spannende Abenteuer (selbst) zu lesen. In gut abgeschlossenen Kapiteln mit nicht zu vielen Illustrationen werden die beiden Piratenmädels in die perfekte Karibikidylle entführt, in der es schnell fad wird. Auch Kater Shaggy mit der Klampfe hilft da zuerst nicht. Als das Team allerdings aus einem Knautschball- liebenden Wölfling einen waschechten Wolf machen sollen, beginnt das Ganze, abenteuerlich zu werden. Immer von passenden Akkorden begleitet, gilt es, wild zu sein und die Perfektion des karibischen Horizonts zu beobachten. Sandburgen bauen, Kuscheltiere finden und Riesenschlangen bezwingen inklusive.
Martin Klein hat es meiner Meinung nach geschafft, eine wirklich neue Abenteuergeschichte zu schreiben. Eine Piratengeschichte ohne klassische Piraten. Eine Geschichte, für die sich sicher auch Mädchen anfreunden. Ich finde sie großartig. Die Struktur die Abbildungen und der Sprachstil sind ausgewogen und für Grundschüler gut zu verstehen.
Als Vorlesebuch für kleine Kinder würde ich es nicht empfehlen, denn es sind viele Begriffe und Wortwitze enthalten, die nicht von Vorschülern zu umfassen sind. Mit einem breiterem Wissen allerdings sind viele Szenen urkomisch und leicht vorstellbar. Ich kann mir gut vorstellen, dass Kinder, die das Lesen erlernt haben, von den klaren Kapiteln und den sympathischen Charakteren mitgerissen werden und so den Spaß am Lesen ganz einfach erlernen. Deswegen gebe ich auch alle 5 Sterne!
Anke Bebber - Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer