Kinderbücher  >  Vorlesen
Robin und Schnuff von Kuyper, Sjoerd, Kinderbücher, Vorlesen, Abenteuer, Alltag & Familie

Robin und Schnuff

Geschichten zum Vorlesen

Kuyper, Sjoerd / Tolman, Marije

Übersetzung: Schweikart, Eva

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Gabriel

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783522303880

Inhalt

Ohne sein Schweinchen Schnuff hätte Robin nur halb so viel Spaß. Nicht nur, dass man mit Schnuff wunderbar Ritter spielen kann, er ist auch sonst immer mit dabei: ob Robin eine kleine Schwester bekommt und er mit ihr, Mama und Papa den Viererkuss übt, Robin wissen will, wo Gott wohnt, oder ihm Papa im Bett einfach nur die schönsten Geschichten erzählt.

Bewertung

 "Robin und Schnuff" besteht aus 3 Bänden der Robin-Reihe von Sjoerd Kuyper, die mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde. In diesem Buch befinden sich die Teile "Robin und Suse", "Robin und Gott" und "Robin ist verliebt", in denen wir Robin durch seine Kindheit begleiten.

Jede der drei großen Geschichten basiert auf einem Leitfaden, die der jeweilige Titel beschreibt, und ist unterteilt in viele kurze einzelne Kapitel, die sich hervorragend für kurze Gutenachtgeschichten oder auch mal für zwischendurch eignen.

 

Die Thematik des Buches ist denkbar simpel: es geht um Robins Leben.  Dabei ist das gar nicht so langweilig, wie man sich das vorstellen könnte. Wir erfahren, was Robin in seinem Alltag erlebt, wie er es erlebt, was er dabei empfindet und wie er es verarbeitet. Das alles in einer sehr schönen, schlichten, absolut kinderfreundlichen Sprache. Dabei werden viele Themen und Situationen angesprochen, die Kinder erleben und mit denen sie konfrontiert werden. So bekommt Robin eine kleine Schwester, hat etwas Ärger mit Mitschülern, begegnet dem Tod, muss in ein neues Haus umziehen und macht sich erste Gedanken über Gott. Und er erlebt auch viele tolle Abenteuer! Zum Beispiel verreist er, verliebt sich, wird erst Ritter, dann Milchmann, und spielt Theater!

 

Wer von der Thematik rund um Gott und Glaube verschreckt wird, dem sei gesagt: dafür besteht kein Grund, denn es wird zu keinem Zeitpunkt belehrend, es sind alle Meinungen vertreten, und der Schwerpunkt liegt bei den Gedanken, die sich ein ca. 5 Jahre altes Kind zu diesem Thema stellen mag.

Auch das Thema Tod wird einfühlsam und sehr rührend angegangen, mit viel Unschuld und in totaler Einfachheit.

 

Zur Sprache möchte ich noch anmerken, dass gelegentlich auch mal Wörter wie "Kacken" vorkommen, oder einfache Beschimpfungen (wie sie in einem Kindergarten halt mal vorkommen), und dass es auch mal ums Pinkeln geht, oder darum, wie Babys gestillt werden. Aber genau das macht den unglaublichen Charme dieses Buches aus: es ist das pure Leben, so wie es halt ist! Mit all dem, was tagtäglich geschieht, mit Busfahren, mit Essen, mit Babysittern, mit kleinen Missgeschicken, mit Übelkeit und Spucken, mit Schnee und Weihnachten und noch vielem mehr.

Das Buch ist illustriert von Marije Tolman und die Bilder sind dem Stil des Textes absolut ebenbürtig. Sie veranschaulichen die einzelnen Passagen und Gedanken einfach wunderbar und sind ein Ausdruck der kindlichen Phantasie. Klasse!

 

Abschließend sei gesagt, dass dieses rührende, lustige, traurige Buch ein Gewinn für jedes Kinderzimmer ist. Alle Sterne! 

 

Sabrina Kalmykov :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Alltag & Familie