Jugendbücher  >  Fantasy
Romeo für immer von Jay, Stacey, Jugendbücher, Fantasy, Liebe

Romeo für immer

Jay, Stacey

Übersetzung: Schmitz, Dagmar

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: INK

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783863960223

Inhalt

Als Söldner der Apokalyse hatte Romeo nur ein Ziel: die Liebe zwischen zwei Menschen zu zerstören. Doch die Mächte des Bösen haben ihn verstoßen, und er hat nur eine einzige Möglichkeit, sich selbst und seinen dem Niedergang geweihten Körper zu erlösen: Er muss auf die Seite der Botschafter des Lichts, der einstigen Feinde, wechseln und eine Reise in die Vergangenheit antreten. Dort wird er Ariel Dragland wiederbegegnen, die Julias Seele beherbergt und die er getötet hat. Romeo ergreift die Chance auf einen Neuanfang und setzt nun alles daran, ihr Herz zu erobern. Was er jedoch noch nicht weiß: Ariel hält das Schicksal der ganzen Welt in den Händen, denn in ihr kämpfen die Mächte des Bösen und des Guten einen erbitterten Kampf. Wird er Ariel und ihre gemeinsame Liebe retten können?

Bewertung

Jahrhundertelang haben Romeo und Julia gegeneinander gekämpft, Julia im Auftrag der guten Botschafter und Romeo als böser Söldner, haben sie versucht die Seelen von Liebenden auf ihre Seite zu ziehen. Doch beim letzten Auftrag war alles anders (-> Julia für immer) und nun ist Julia tot und Romeo von den Söldnern ausgestoßen und in seinem eigenen, jahrhundertealten Körper gefangen. Der einzige Ausweg ist, dass er seinen früheren Feinden, den Botschaftern beitritt und für die Sache des Guten kämpft. Doch seine Bewährungsprobe ist schwer: Er wird in eine Parallelwelt geschickt, in der er die Personen seines letzten Auftrags wiedertrifft und versuchen muss Ariel von der ewigen Liebe zu überzeugen. Und das in Gestalt von Dylan. Dem Dylan, der Ariel verspottet, ausgenutzt und lächerlich gemacht hat. Dazu hat er nur drei Tage Zeit. Und als wäre das nicht schon schwer genug, stellt sich heraus, dass in Ariel der Jahrhunderte alte Kampf zwischen Gut und Böse tobt und ihre Entscheidung über das Schicksal der Welt entscheiden wird.
Die Idee der Geschichte hat mir wie beim ersten Band gut gefallen, allerdings hat mich die Umsetzung nicht so sehr überzeugt. Die Geschichte zwischen Ariel und Romeo ist schön beschrieben und die Versuche Romeos Ariel für sich zu gewinnen sind mitunter komisch, allerdings fand ich die Szenen in denen die Söldner vorkamen sehr grausam dargestellt. Die Geschichte wird abwechselnd von Ariel und Romeo erzählt, so dass man die Sichtweisen und Gefühle beider Protagonisten kennt. Trotzdem fand ich die ganze Handlung sehr verwirrend und nicht so leicht durchschaubar. Vor allem die Sache mit den Parallelwelten und der Rolle Ariels im Kampf zwischen Gut und Böse ist sehr kompliziert dargestellt. Was mich ebenfalls gestört hat ist, dass man sich nie genau sicher ist, ob die Botschafter des Lichts nun wirklich gut sind, oder nur vorgeben gut zu sein und im Geheimen ganz andere Ziele haben.
Der Erzählstil der Autorin war wie beim vorherigen Band sehr spannend und packend, an manchen Stellen auch ein bisschen philosophisch, was mir gut gefallen hat, aber auch manchmal anstrengend zu lesen war. Das Cover des Buches ist sehr gelungen und passt farblich gut zum mystischen Inhalt des Buches. Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen.
Tessa Marie Scholler (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe