Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Rosentod von Borlik, Michael, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Rosentod

Reihe: Labyrinthe-Krimi

Borlik, Michael

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2009

Verlag: Thienemann

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783522200240

Inhalt

Svenja ist ermordet worden! Marcels große Liebe ist für immer fort. Er ist sich sicher: Der andere muss schuldig sein. Der andere, wegen dem Svenja Marcel vor Kurzem verlassen hat. Aus dem sie ein Riesen-Geheimnis gemacht hat. Nicht mal ihrer besten Freundin wollte sie anvertrauen, wer ihr Herz mit Rosen erobert hat. Marcel muss herausfinden, wer dieser andere ist. Und zwar, bevor die Polizei das tut. Denn er will ihn selbst zur Rechenschaft ziehen, koste es, was es wolle ...

Bewertung

Marcel kann es nicht fassen. Svenja, seine große Liebe, ist tot aufgefunden worden. Er hat nur ein Ziel, den Mörder finden und Svenja rächen. Doch warum wird Lena, Svenjas beste Freundin, unter Mordverdacht festgenommen. Und von wem ist das Baby mit dem Svenja im zweiten Monat schwanger war?
Das war mein erstes Buch aus der "Labyrinth–Reihe" und es hat mir sehr gut gefallen. Vor allem weil der der Autor zwischen zwei Personen (Marcel und Isabel Lerchinger, die Polizistin, die in diesem Fall ermittelt) hin und her wechselt. Das macht es viel spannender und auch am Schluss nimmt es noch mal eine Wendung, die man nie erwartet hätte. Die Sätze sind meist sehr verkettet, was es ungeübten Lesern schwer macht. Die Umschlagsillustration hat mir auch gut gefallen. Ich vergebe 5 Sterne.
Anna Fürst (12 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Marcel ist schockiert: seine Ex-Freundin Svenja wird tot im Park aufgefunden. Mit einer Rose auf der Brust. Svenja hatte erst vor einer Woche mit ihm Schluss gemacht. Und zwar, weil sie einen anderen hatte. Und Marcel ist sich sicher, dass genau dieser neue Freund sie umgebracht hat. Und den will er unbedingt vor den zwei Kommissaren schnappen. Als er dann auch noch erfährt, dass Svenja schwanger war, brennt bei ihm die Sicherung durch. Jeder, der von ihm verdächtigt wird, hat nichts zu lachen. Und am Ende kommt die schreckliche Wahrheit ans Licht ...
"Rosentod" war mal wieder ein guter Labyrinthe- Krimi. Es blieb von der ersten bis zur letzten Seite spannend und interessant. Mir hat vor allem gefallen, dass in jedem Kapitel die Denkweisen gewechselt werden. Zuerst die von Marcel, dann die der beiden Kommissare, dann wieder die von Marcel usw. Das Ende war aber das beste von "Rosentod". Es gab eine sehr überraschende Wende und das war auch der spannendste Teil vom Buch. Ich empfehle diesen Krimi ab 12 Jahren und vergebe 5 Sterne.
Christopher Koßmann (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung