Junge Literatur  >  Fantasy
Rot wie das Meer von Stiefvater, Maggie, Junge Literatur, Fantasy, Fantasy

Rot wie das Meer

Stiefvater, Maggie

Übersetzung: Knuffinke, Sandra , Komina, Jessika

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: script5

Empfohlen ab: 16 Jahre

ISBN: 9783839001479

Inhalt

Jedes Jahr im November wird die Insel Thisby von Capaill Uisce heimgesucht, Meereswesen, die in Gestalt wunderschöner Pferde Tod und Verderben bringen. Schnell wie der Seewind und tückisch wie das Meer, ziehen sie die Menschen in ihren Bann.
Wie viele junge Männer der Insel fiebert auch Sean Kendrick dem Skorpio-Rennen entgegen, bei dem sie auf Capaill Uisce gegeneinander antreten. Nicht wenige bezahlen dafür mit ihrem Leben.
Das diesjährige Rennen aber wird sein wie keines zuvor: Als erste Frau wagt Puck Connolly, sich einen Platz in dieser Männerwelt zu erkämpfen. Sie gewinnt den Respekt von Sean Kendrick, der ihr anfangs widerwillig, dann selbstlos hilft. Schließlich fällt der Startschuss und auch diesmal erreichen viele Reiter nicht das Ziel.
Ihr Blut und das ihrer Capaill Uisce färben die Wellen des Meeres rot …

Bewertung

Jedes Jahr, am ersten November, findet auf der Insel Thisby das Skorpio-Rennen statt. Die Inselbewohner lassen die mystischen, wunderschönen und zugleich bedrohlichen Capaill Uisce gegeneinander antreten. Die Wesen in Gestalten schöner Pferde sind gefährlich und lassen sich nur schwer reiten. 4 Jahre hintereinander gewann Sean Kenndrick, ein junger Mann der seit seiner Kindheit eine enge Beziehung zu den besonderen Pferden hat, das Rennen. Doch dann lernt er Puck Connolly, ein Waisenmädchen das alleine mit ihren zwei Brüdern lebt, grade genug Geld für Lebensmittel hat und als erste Frau das Rennen antritt, kennen. Puck und Sean fangen an, sich anzufreunden, doch der Wunsch zu gewinnen steht ständig zwischen ihnen.
„Rot wie das Meer“ hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Maggie Stiefvater beschreibt die Capaill Uisce beeindruckend und faszinierend bildhaft. Ihr Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen und lässt einen das relativ dicke Buch zügig beenden. „Rot wie das Meer“ beeindruckte und überwältigte mich mit seiner außergewöhnlichen Geschichte, den authentischen, wenn auch sehr schwierigen Charakteren und den ergreifenden Gewaltszenen. Die Fragen, wer das Rennen gewinnt und ob Puck und Sean vielleicht mehr als nur Freunde werden, fesselten mich an das Buch und ließen die Spannung konstant bestehen. Ich empfand „Rot wie das Meer“ als einen sehr gelungenen Fantasy-Roman für Jugendliche ab 14 Jahren, die bestenfalls Interesse an Fantasy und Pferden haben. Für mich war „Rot wie das Meer“ das Lesehighlight des endenden Jahres, weshalb ich 5 von 5 Sternen vergebe.
Julia Gradt (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy