Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Rotkäppchen muss weinen von Hanika, Beate Teresa, Jugendbücher, Aus dem Leben, Problemthemen

Rotkäppchen muss weinen

Hanika, Beate Teresa

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2009

Verlag: S. Fischer

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783596853366

Inhalt

Die besten 7 im März 2009

Er nennt sie Rotkäppchen, als er sie mit einem Korb am Fahrradlenker den Berg hinabfahren sieht. Rotkäppchen – weil in dem Korb Wein und Essen sind für den Großvater, dessen Einsamkeit nur ein Vorwand ist. Rotkäppchen – weil der Weg aus dem Wald dunkel und steinig ist. Rotkäppchen – weil der Wolf sie längst in seiner Gewalt hat ...

Bewertung

Malvina, ein 13-jähriges Mädchen, befindet sich in größter Not, doch es gibt niemanden der ihr zur Hilfe eilt. Viel mehr stößt sie auf taube Ohren, wenn sie versucht zu erklären, dass ihr Opa sie missbraucht. Immer mehr igelt sie sich ein und ist fast daran zu glauben, die anderen hätten Recht und es ist besser den Mund zu halten. Doch als ein Junge in Malvinas Leben tritt, ist es plötzlich nicht mehr egal was mit ihr passiert ...
Mir gefällt das Buch wirklich gut. Aus der Ich-Perspektive geschrieben, enthüllt es Gedanken sowie Gefühle. Auf eine erschütternde Weise wird Malvinas Situation präsentiert. Der schwere Einschnitt in ihrem Leben, als sie versucht ihrer Familie klarzumachen, dass ihr Opa sie missbraucht und alle sie auslachen, aber auch die glücklichen Momente mit ihrer ersten Liebe. Der Trubel ihrer Gedanken ist beinahe fassbar. Was mir aber negativ aufgefallen ist, ist die kurze Zeitspanne von nur einer Woche, welche mir etwas unrealistisch erscheint. Alles in allem ist "Rotkäppchen muss weinen" ein wunderschönes Buch und empfehlenswert für alle ab 12 Jahren, für das ich 4 Sterne vergebe.
Xueqian Chen (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Malvina wird von ihrem Opa sexuell missbraucht, seit sie klein ist. Doch sie schweigt, verbissen und igelt sich völlig ein. Die Einzigen, denen sie vertraut, sind Klatsche, in den sie heimlich verliebt ist und ihre beste Freundin Lizzy. Nach und nach entsteht eine tiefe Freundschaft zwischen Klatsche und Malvina und irgendwann packt Malvina aus….
Das Buch hat mir prinzipiell echt gut gefallen. Es war gefühlvoll und relativ spannend und das Thema wurde von der Autorin Beate Teresa Hanika gut umgesetzt. Allerdings muss ich sagen, dass die Geschichte zwischendurch ziemlich verworren und durcheinander war, sodass der Leser hektisch weitergeblättert hat, um sich wenigsten ein bisschen Klarheit zu verschaffen. Manche Dinge, wie zum Beispiel, dass Malvina einmal Klatsche und ihre Schwester Anne beim Küssen erwischt, sind außerdem ziemlich irrelevant für die Geschichte und erzeugen eher eine Art Langatmigkeit, jedoch keine Spannung. Zwischendurch gab es ab und zu mal Stellen, die mir richtig gut gefallen haben und bei denen ich nichts zu kritisieren habe, doch die waren eindeutig in der Unterzahl und gingen sehr schnell wieder vorbei. Trotzdem würde ich "Rotkäppchen muss weinen" als Lektüre für zwischendurch weiterempfehlen und komme insgesamt auf 3 Sterne.
Julia Gurol (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Problemthemen