Kinderbücher  >  Reihen & Serien
Sam Hinkel und die Akademie für Ärger von Burns, T.R., Kinderbücher, Reihen & Serien, Humor

Sam Hinkel und die Akademie für Ärger

Burns, T.R.

Übersetzung: Dreller, Christian

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Fischer KJB

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783596854998

Inhalt

Sam Hinkel hat – versehentlich (und auch vermeintlich) – seine Lehrerin mit einem Apfel erschlagen und fliegt natürlich achtkantig von der Schule. Er staunt nicht schlecht, als er daraufhin nicht in einer Besserungsanstalt für Schwererziehbare landet, sondern in einem Elite-Internat für hochtalentierte Unruhestifter.
Auf der Akademie für Ärger paukt man schlechtes Benehmen, hier gibt´s für Streber schlechte Noten! Und Sam ist der vielversprechendste Neuzugang!

Bewertung

Sam Hinkel ist ein Junge, der eigentlich ziemlich nett ist und selten Ärger macht. Jeden Dienstag ist in der Schulmensa Fischstäbchen-Dienstag. Und jeden Dienstag um 11:17 Uhr stellt Sam Hinkel seinem Lehrer exakt die gleiche Frage "Darf ich mal zur Toilette?" Und die immergleiche Antwort lautet "Ja, und da die Stunde fast vorbei ist, brauchst du auch nicht wieder kommen." Diesen Dienstag ist jedoch der Mathelehrer krank und es kommt eine Vertretungslehrerin, die Sam das Toilette gehen kurz vor Unterrichtsschluss verbietet. Sie ist Schuld daran, dass Sam nun an 40. Stelle in der Fischstäbchen-Schlange steht, statt wie sonst an Erster. Zu seinem großen Ärger gibt es keine Fischstäbchen mehr, als er an der Reihe ist. Nun ist Sam sauer. Dann fängt auch noch der blödeste Junge seiner Klasse einen Streit mit anderen Kindern an und es beginnt eine Prügelei. Die Vertretungslehrerin möchte eingreifen, aber die Jungs sind groß und kräftig, die schmale Lehrerin hat keine Chance. Sam möchte der Lehrerin helfen und wirft einen Apfel in die prügelnden Kinder, um diese auseinander zu bringen. Damit beginnt die Geschichte, denn der Apfel trifft nicht die Schüler, sondern die Lehrerin und dies so unglücklich, dass sie tot umfällt!
Sam wird nun zur Besserung seines Benehmens auf eine besonderes Internat geschickt, wo freche Kinder lernen sollen, wie man sich benimmt. Alles ist ganz anders, als Sam es sich vorgestellt hat, denn von gutem Benehmen ist in dieser Schule nicht immer viel zu merken. Und so beginnt für Sam ein lustiges und ungehorsames Abenteuer...
"Sam Hinkel-und die Akademie für Ärger" von T.R.Burns erscheint im KJB-Verlag als festgebundenes Buch mit 348 Seiten. Das Titelbild ist super gemalt, es zeigt Sam, wie er den Apfel flitschen lässt. Die Zeichnung sieht aus, wie aus einer Comic-Zeichentrickserie. Er selber ist ganz farbig, der Hintergrund des Buches/Titelbildes ist sehr dunkel. Die Schrift auf relativ starken Buchseiten ist recht groß bei ebenso großem Zeilenabstand. Die Geschichte enthält keine Illustrationen.
Die Autorin T.R.Burns heißt eigentlich Tricia Rayburn, oder umgekehrt und schreibt lieber viele Geschichten, damit sie keine Zeit hat für anderen Unsinn.
Ich empfehle das Buch für Vielleser/Gerneleser auch schon ab 8-9 Jahren. Ich fand das Buch toll und sehr lustig. Tatsächlich habe ich nicht aufhören können zu lesen und hatte das Buch vom Nachmittag bis zum späten Abend durchgelesen! Daran könnt ihr sehen, dass die Geschichte wirklich fesselnd ist! Die Hauptperson Sam fand ich sehr nett, auf seine Akademie für Ärger würde ich gerne auch gehen! Was man da für Sachen lernt, was man alles darf und wofür es gute Noten gibt...unglaublich!
Eine superwitzige Geschichte, die für ihren Einfallsreichtum auf jeden Fall 5 Sterne verdient! Schade, dass der zweite Teil erst im Frühjahr 2014 erscheint!
Ian R. (12) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Humor