Jugendbücher  >  Liebe
Schatten über Glencoe von Dillner, Sabine, Jugendbücher, Liebe, Historie

Schatten über Glencoe

Dillner, Sabine

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Ueberreuter

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783800054329

Inhalt

Nach einer schicksalhaften Begegnung in den Highlands verlieben sich die widerspenstige Allison MacDonald und der sensible Malcolm Campbell. Eine Liebe, die nicht sein soll, gehören sie doch verfeindeten Clans an, die in der Auseinandersetzung um die Unabhängigkeit Schottlands gegeneinander kämpfen. Vor dem Hintergrund eines wahren historischen Ereignisses erzählt Sabine Dillner die ergreifende Geschichte von Liebe und Hass, Treue und Verrat, Schuld und Vergebung.

Bewertung

Allison McDonald und Malcolm Campbell gehören verfeindeten Clans im schottischen Hochland an. Seit Generationen schon bekämpfen und bestehlen sich die Mitglieder der Clans gegenseitig. Doch für Allison und Malcolm ist es Liebe auf den ersten Blick. Auch wenn diese Liebe keine Chance bekommen soll. Malcolm verlobt sich nämlich mit seiner Cousine Amelia, um nach ihrer Hochzeit zum Clanchief ernannt zu werden. Vorher soll er sich auf Wunsch seines zukünftigen Schwiegervaters den Soldaten des englischen Königs anschließen. Aber wegen des schlechten Wetters müssen die Truppen von William III. ausgerechnet bei den McDonalds um Aufnahme bitten und als Malcolm Allison dort wiedertrifft, schmeißt er all seine Pläne über den Haufen, um mit ihr wegzugehen. Doch dazu kommt es nicht: In den frühen Morgenstunden des 13. Februar 1692 bekommen die Soldaten dann den königlichen Befehl "keinen unter siebzig am Leben zu lassen". Mit diesem Massaker will der englische König zur Abschreckung aller aufsässiger Clans ein Exempel statuieren ...
Sabine Dillner schreibt eine schöne Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des brutalen Massakers von Glencoe 1692. Sie erläutert ausführlich die politische Lage und erzählt aber auch von schottischen Mythen und Sagen. An manchen Stellen lässt die Spannung etwas nach. Aber die meiste Zeit ist das Buch sehr unterhaltsam und bietet genaue Einblicke in die Gefühlswelt der Hauptpersonen, die sich immer wieder zwischen Liebe und Verbundenheit mit ihrem Clan entscheiden müssen. Kurz: "Romeo und Julia" im schottischen Highland! Ich finde diese Geschichte im Großen und Ganzen sehr lesenswert und vergebe 4 Sterne.
Anna Göttlich (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Der historische Roman "Schatten über Glencoe" erzählt eine Liebesgeschichte von zwei jungen Menschen, die zwei verfeindeten Clans in Schottland angehören. Hin- und hergerissen zwischen ihrer verbotenen Liebe und der Treue zu ihrem Clan erfahren sie, was Tod, Verbrechen, Ehre und Treue bedeuten.
Die Geschichte ist mit Adjektiven ausgeschmückt, die die Geschehnisse, Gerüche und die Umgebung zum Leben erwecken. Fachwörter aus der Zeit der schottischen Unruhen im Jahre 1692 werden im Anhang erklärt, ebenso der historische Hintergrund, der den Rahmen für diese Geschichte bildet. Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, die entweder die Situation des Mädchens oder die des Jungen schildern.
Der Umschlag des Buches wird dem Inhalt jedoch nicht gerecht, denn er stellt vor allem die Protagonisten anders da, als sie im Roman geschildert wird.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es durch einen wundervollen Schreibstil besticht und mich somit gleich durch die Handlung und die Magie der Geschichte gefangen hat. Ich vergebe 4 Sterne.
Sarah Meister (18 Jahre) – Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Historie