Jugendbücher  >  Fantasy
Schattensturm von Hesse, Andreas D., Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Schattensturm

Hesse, Andreas D.

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Sauerländer

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783794180615

Inhalt

Wie hat Alex es geschafft, bei einem Brand in der Schule seine Mitschüler aus der Feuerhölle zu retten und die Flammen unter Kontrolle zu bringen? Weder er noch seine Schwester Sonja wissen eine Antwort darauf. Da taucht plötzlich ein Fremder auf und behauptet, Alex’ richtiger Vater sei der mächtigste Magier gewesen, den die Erde je gesehen habe, und seine Fähigkeiten schlummerten auch in Alex. Er überredet den Jungen, mit ihm nach Rom zu reisen, denn dort liegt der Zugang zu der geheimnisvollen goldenen Stadt, dem ehemaligen Zentrum der Macht. Sonja zweifelt an den Motiven des Fremden. Gemeinsam mit ihrem Schulfreund Simon und dem Nachbarn ihrer Eltern reist sie ihrem Bruder hinterher und muss feststellen, dass sich ihre schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten ...

Bewertung

Bei einer Klassensprecherversammlung bricht plötzlich ein Feuer im Schulgebäude aus. Die Schüler sind von den Flammen eingeschlossen. Doch irgendwie gelingt es dem Jungen Alex das Feuer so lange unter seine Kontrolle zu bringen, bis er und die anderen das brennende Gebäude ohne allzu schlimme Verletzungen verlassen können. Die Medien reißen sich um ihn, doch er hat selbst keine Ahnung wie er das hat bewerkstelligen können. Doch dann taucht ein mysteriöser Mann auf und rettet Alex und eine Reporterin in einer seltsamen Schattenwelt, in die sie unbeabsichtigt gelangt waren, wo sie dann von Monstern angegriffen wurden. Dieser Mann eröffnet Alex, dass er der Sohn des mächtigsten Weltenfürsten aller Zeiten ist und somit auch seine Kräfte geerbt hat. Nun will er ihm dabei helfen, seine Macht ganz zu erwecken, damit er sich gegen die Feinde der Weltenfürsten zur Wehr setzen kann. Als Alex’ Schwester Sonja von seinem Verschwinden erfährt, gerät diese in Panik, merkt aber, dass ihr langjähriger Nachbar etwas über das Verschwinden ihres Bruders weiß. Kurzentschlossen folgt sie ihm zusammen mit ihrem Mitschüler Simon nach Rom. Doch was ist so besonders an Alex’ Begleiter, dass er unbedingt beseitigt werden muss?
Gut gefallen hat mir an Andreas H. Hesses Buch, dass der Bösewicht es schafft, durch seine Überlegenheit und Skrupellosigkeit meist wirklich bedrohlich zu wirken. Auch wenn ich manchmal leichte Schwierigkeiten hatte den Beschreibungen des Autors zu folgen, was Umgebung und Gebäude angeht, ist die Geschichte interessant geschrieben. Das Cover fand ich dann aber doch zu unspektakulär und langweilig. Es wird nicht erwähnt, ob es eine Fortsetzung gibt, was theoretisch gesehen aber möglich wäre. Ich vergebe gute 4 Sterne und empfehle das Buch ab ca. 12 Jahren.
Robert Diermann (17 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Weitere Jugendbücher 12+ zu den Themen

Themen: Fantasy