Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Second Face von Philipps, Carolin, Jugendbücher, Aus dem Leben, Spannung

Second Face

Philipps, Carolin

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Ueberreuter

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783800056101

Inhalt

Unzertrennlich sind sie, die Zwillingsschwestern Anne und Marie – bis zwei Jungen in ihr Leben treten und damit eine Spirale der Täuschungen und Konflikte beginnt. Marie flüchtet in ihrem Liebeskummer in die Welt des Second Life, wo sie ein neues virtuelles Leben aufbaut und sich sicher glaubt vor weiteren Enttäuschungen. Erst als jemand bei Facebook gefälschte Nacktfotos von Anne einstellt, kehrt Marie in die reale Welt zurück ...

Bewertung

Die Zwillinge Anne und Marie sind sehr verschieden. Während Anne frech, aufgeweckt und selbstbewusst ist, verhält sich Marie sehr zurückhaltend und schüchtern. Doch bei Problemen sind die Schwestern unzertrennlich und halten auf jeden Fall zusammen. So ist es auch, als Anne Liebeskummer hat und Marie ihr nicht mehr von der Seite weicht, oder als die Eltern beschließen, aufs Land zu ziehen. Zunächst meinen die Zwillinge, sie blieben auf jeden Fall hier, doch als Anne ihre Meinung wegen ihres Liebeskummers ändert, zieht die Familie auf einen Reiterhof.
Anne findet nach Wochen endlich Gefallen an der Insel und geht jeden Abend in die Disco. Marie ist der Trubel zu viel, aber als der 19-jährige Lirim auf dem Hof auftaucht, ist das Mädchen hin und weg. Von nun an trifft sie sich bei Sonnenuntergang mit ihm am Strand. Allerdings kann sie nicht ahnen, wie Anne es liebt, Jungs auf den Arm zu nehmen und ist am Boden zerstört, als Anne dies bei Lirim getan hat und dieser denkt, es sei Marie gewesen. Marie zieht sich zurück und lässt niemanden an sich heran.
Stattdessen findet sie in Second Life die Anerkennung, die sie im realen Leben nicht bekommt. Erst als auf Facebook Nacktfotos von Anne auftauchen, erwacht Marie aus der virtuellen Welt und will sich mit allen Mitteln an dem Täter rächen.
Der Roman "Second Face" ist ein sehr ernstes Buch, das mich sehr nachdenklich in Bezug auf die Generation Facebook gemacht hat. Zuerst zieht sich die Handlung sehr lange hin und dann geht alles sehr schnell, so dass es einen Bruch gibt. Trotzdem hat mich der Roman sehr berührt und er hat sich 4 Sterne verdient. Das Buch ist für Jugendliche ab 13 Jahren geeignet.
Angela Lang (13 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung