Jugendbücher  >  Fantasy
Seide und Schwert von Meyer, Kai, Jugendbücher, Fantasy, Abenteuer

Seide und Schwert

Das Wolkenvolk, Bd. 1

Meyer, Kai

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2006

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783785557419

Inhalt

Nie ist Nugua einem anderen Menschen begegnet. Sie wächst als Mädchen unter Drachen auf, bis die Drachen spurlos verschwinden. So beginnt sie ihre lange Suche in den Weiten Chinas. In einer ihr fremden Welt begegnet sie unsterblichen Magiern, fliegenden Schwertkämpfern – und Niccolo, einem Jungen mit goldenen Augen. Auch er ist auf der Suche. Seit Jahrhunderten lebt sein Volk auf einer Wolke, hoch oben in den Lüften. Doch das Wolkenvolk ist vom Untergang bedroht. Niccolo wurde ausgesandt, eine rätselhafte Substanz zu finden, ohne die es auf den Wolken kein Leben geben kann – den Atem der verschollenen Drachen.

Das Wolkenvolk (Bd. 2) - Lanze und Licht

Bewertung

Seide und Schwert ist ein spannendes Buch. Es handelt über das Mädchen Nugua, dass unter Drachen aufgewachsen ist. Aber als sie plötzlich verschwinden, macht sie sich auf die Suche nach ihnen. Dabei trifft sie auf den Jungen Niccolo, der mit seinem Volk auf einer Wolke lebt. Er sucht auch die Drachen. Aber er braucht den Atem von ihnen, um sein Volk zu retten.
Das ist der erste Band von der Wolkenvolk Reihe. Insgesamt gibt es drei und das erste Buch macht wirklich Lust auf die beiden Weiteren. Dieses erste Buch ist mit viel wörtlicher Rede geschrieben. Das hört sich immer gut an. In der Geschichte ist viel über das alte China erzählt. Das ist sehr interessant. Aber man soll nicht alles glauben. Schließlich ist es ja eine Geschichte. Mit 400 Seiten und kleiner Schrift ist dieses Buch ab zwölf Jahren zu empfehlen. Der Einband passt eher nicht. Es zeigt Niccolo und Nugua mit einer chinesischen Kriegerin auf einer Wolke. Dabei ist doch nur Niccolo auf einer Wolke. Ich vergebe trotzdem 5 Sterne.
Christopher Koßmann (12 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Seide und Schwert von Kai Meyer ist ein abenteuerliches Fantasiebuch. Es gehört in die Altersklasse 11-15 Jahre.
Nuga wurde als Neugeborenes als Opfer für die Drachen dargebracht, damit die Drachen Regen bringen würden. Seitdem wächst Sie unter den Drachen auf. Eines Tages verschwinden die Drachen und lassen Nuga alleine zurück. Also macht sie sich auf die Suche nach ihren Drachen. Unterwegs trifft sie auf Niccolo, einen Jungen mit goldenen Augen - Drachenaugen. Auch er sucht die Drachen, weil er einem Volk angehört, das auf den Wolken lebt und ohne den Atem der verschollenen Drachen abstürzen würde.
Das Buch hat mir gut gefallen, weil es viele überraschende Wendungen innehat und dadurch zu einer ziemlich spannenden Fantasie-Erzählung wird. Ich vergebe 5 Sterne.
Lukas Vonscheidt (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Nugua lebt unter den Drachen Chinas, die sie als Findelkind fanden und bei sich aufnahmen. Eines Tages sind die Drachen plötzlich spurlos verschwunden. Nugua beschließt sich auf den Weg zu machen, um ihre "Familie" wieder zu finden. Zur gleichen Zeit wird Niccolo, dessen Volk auf einer Wolke lebt, ausgesandt die Drachen zu suchen. Das gesamte Wolkenvolk verlässt sich auf ihn, da die Aetherpumpen, die der Wolke ihre Festigkeit verleihen, den Atem der Drachen benötigen um dies auch in Zukunft weiter zu tun. Eine abenteuerliche Reise durch ein unbekanntes Land, voller seltsamer Geschöpfe erwartet beide ...
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da sie Lebewesen und Phänomene beinhaltet, die in China eigentlich nicht existieren. Außerdem ist die Geschichte mit vielen Ausschmückungen versehen, die China ganz anders anmuten lassen als man es sich vorstellt. Kai Meyer hat einen sehr fantasievollen ersten Band einer Trilogie geschrieben, von der man unbedingt wissen möchte wie sie ausgeht. An Kai Meyer’s Büchern gefällt mir immer wieder die schöne Sprache.
Ich vergebe 5 Sterne.
Robert Diermann (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Nugula ist als Mensch unter Drachen aufgewachsen und bezeichnet sich selbst auch als Drachen. Plötzlich verschwinden diese und das Mädchen macht sich auf die Suche nach ihnen. Niccolo hingegen ist auf Wolken beim Wolkenvolk aufgewachsen und auch er leidet am Verschwinden der Drachen, denn sein Volk braucht den Aether - den Drachenatem - und so macht auch er sich auf die Suche nach Drachen.
Ich habe in diesem Buch eine neue Darstellung von Drachen kennen gelernt und auch eine neue Sichtweise von China. Der Autor beschreibt die einzelnen Personen und Landschaften so gut, dass man sich richtig in die Menschen herein versetzten kann. Er baut auch an den richtigen Stellen Spannungsbögen ein, so dass man gut mit den Personen mit fiebert. Ich vergebe 5 Sterne.
Friederike Becker (12 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer