Jugendbücher  >  Fantasy
Seventeen Moons von Garcia, Kami / Stohl, Margaret, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Seventeen Moons

Garcia, Kami , Stohl, Margaret

Übersetzung: Koob-Pawis, Petra

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: cbj

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783570138298

Inhalt

Seit ihrem sechzehnten Geburtstag – der schicksalhaften Nacht, in der sie ihren Freund Ethan ins Leben zurückholte und darüber ihren Onkel Macon verlor –, zieht Lena sich mehr und mehr von allen zurück. So groß ist ihr Schmerz, dass die dunkle Seite die Oberhand über sie zu gewinnen scheint. Da taucht der geheimnisvolle, attraktive John Breed auf. Mit seinem Versprechen einer fernen paradiesischen Caster-Welt zieht er Lena sosehr in den Bann, dass sie alles aufgibt – auch Ethan. Ethan weiß: Will er Lena nicht für immer an die dunkle Seite verlieren, muss er sie aus dem unterirdischen Caster-Labyrinth herausholen. Aber ist er wirklich dazu ausersehen, ihr in die gefährlichen Tunnel zu folgen, die seit Jahrhunderten Platz der dunklen Magie sind und die kein Sterblicher betreten darf?

Bewertung

An Lenas sechzehntem Geburtstag musste sie sich, als erste ihrer Familie, nicht entscheiden, ob sie nun den Dunklen oder den Lichten Caster angehören will. Aber immer noch scheinen beide Seiten in ihr zu schlummern, erkennbar an dem grünen und dem goldenen Auge. Und der Tag der Entscheidung ist nicht aufgehoben, nur aufgeschoben...
Zwischen Lena und Ethan knistert es immer mehr, im wahrsten Sinne des Wortes. Er liebt sie so sehr, dass er sich nicht von ihr trennen kann, aber die Nähe zu ihr wird immer gefährlicher für ihn. Und Lena benimmt sich immer merkwürdiger, je mehr sie von ihren neugewonnenen Fähigkeiten für sich entdeckt ... sie zieht sich zurück, und vertraut sich nur dem rätselhaften John an, einem Inkubus, der das Licht des Tages nicht zu fürchten braucht, einem der mächtigsten Caster die es gibt ... und einem der gefährlichsten, aber Lena ahnt nicht, in was für eine Falle sie läuft. Ahnungslos macht sie sich zusammen mit John auf den Weg zur Weltenschranke, wo es angeblich weder Gut noch Böse geben soll, und lässt Ethan verzweifelt zurück. Als er jedoch erfährt in welche Gefahr sie sich begeben will, macht er sich auf ins Unbekannte, er macht sich auf den Weg in die unterirdische Casterbibliothek, die so groß ist, dass man sich ihre Grenzen gar nicht vorstellen kann, und die ihn Wege führt, die er sich nie zu träumen gewagt hätte. Denn er muss Lena finde, weil er sie noch immer über alles liebt..außerdem ist er der einzige der sie finden kann, denn das ist seine besondere Begabung: Er ist ein Sucher. Aber werden er und seine Freunde es schaffen, Lena rechtzeitig zu finden? Und was dann? Sollen sie sich allein einer ganzen Inkubusfamilie gegenübersehen?? Oder gibt es da noch jemanden der ihnen helfen kann ... den alle für tot halten ...
Dieses Buch übertrifft an Spannung noch das erste Buch. Hat man es einmal angefangen, MUSS man es einfach fertiglesen, eine atemberaubende Fortsetzung des ersten Teils, der hiermit noch nicht sein Ende gefunden hat. Denn wieder hört Ethan am Ende ein seltsames Lied, das ihm von "Eighteen Moons" erzählt. Auch dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen, es ist wirklich gut verständlich, und ganz toll geschrieben, und vereint ebenso wie der erste Teil alles in sich, was ein gutes Buch braucht. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, eine abenteuerliche Reise durch ein unterirdisches Labyrinth, Magie, Freundschaft, und so weiter. Ich habe es mit Begeisterung gelesen, und kann nur sagen: Unglaublich, es war sogar noch besser als der erste Band, ich erwarte den nächsten Teil schon ungeduldig. Daher vergebe ich auch 5 Sterne für dieses Buch, das sollte wirklich in keinem Bücherregal fehlen.
Susanne Rothkranz (18) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy