Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Sichelmond von Gemmel, Stefan, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Sichelmond

Gemmel, Stefan

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Baumhaus

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783833901195

Inhalt

Mysteriöses geschieht: zum dritten Mal erwacht der 16jährige Rouven in einer fremden Wohnung, die völlig verwüstet ist und deren Besitzer verschwunden scheint. An den Türen entdeckt er geheimnisvolle Symbole, sie weisen darauf hin, dass er offenbar selbst für die Vorkommnisse verantwortlich ist. Aber wie kann das sein? Rouven versucht zu ergründen, was geschehen ist. Je mehr er dabei über sich selbst erfährt, desto mehr kommt er einem teuflischen Plan auf die Spur: Nicht nur sein Leben ist in Gefahr, sondern die Zukunft der ganzen Welt. Es geht um nichts weniger als die Rettung aller menschlichen Seelen. Und die Zeit läuft. Denn Jachael, Rouvens Feind, möchte eine Menschheit erschaffen, die nur eines im Sinn hat: die willenlose Ausführung seines Plans, die Welt im Chaos versinken zu lassen. Einzig Rouven kann Jachael stoppen.

Bewertung

Der Jugendroman „Sichelmond“ von Stefan Gemmel ist ein abenteuerliches Buch. Die Hauptperson Rouven weiß nichts über sich, er wacht immer in Wohnungen auf, die nicht ihm gehören. Die Wohnungen sind verwüstet, in die Türen sind Buchstaben seines Namens und Symbole eingebrannt. Er versucht so viel wie möglich über sich herauszufinden, aber seine Ergebnisse verwirren ihn völlig.
Er findet in einer Wohnung Tabitha, die ihm bei der Lösung des Rätsels hilft. Die Polizei ist ihm schnell auf den Fersen und ihm bleibt nur wenig Zeit. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Ich fand das Buch spannend von Beginn an. Mit kurzen Sätzen macht Gemmel die Panik und das Unbehagen von Rouven nach seinem Erwachen und dem Gefühl, dass etwas nicht stimmt, deutlich. Der Stil hat mich nicht mehr losgelassen und die Geschichte hat mich mitgerissen. Der Autor fügt der Geschichte mysteriöse Wendungen und gruselige Passagen zu. Die verschiedenen Handlungsstränge verflechten sich und finden zum Ende des Romans zueinander.
Ich habe mit Rouven und Tabitha mitgefiebert und gerätselt. Die Handlung steuert auf ein grandioses Finale, eine beängstigende Situation zu, das man mit atemloser Spannung erwartet.
Die Figuren sind sehr lebendig und überzeugend geschildert, jede Figur ist mit Liebe zum Detail gestaltet und mit Leben gefüllt worden, was mir sehr gut gefällt.
Der Roman begeistert mich über jede seiner 413 Seiten und ich empfehle es gerne denen, die sich für phantastische Geschichten interessieren. Ich werde auch die anderen Romane von Stefan Gemmel lesen und verspreche mir ebenso gute Unterhaltung wie bei „Sichelmond“.
Ich vergebe fünf von fünf Sternen für dieses gelungene Buch.
David Alexander Müller (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung