Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Sieben kleine Ritter und jede Menge Drachen von Björk, Christina, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Abenteuer, Humor

Sieben kleine Ritter und jede Menge Drachen

Björk, Christina / Eriksson, Eva

Übersetzung: Kicherer, Birgitta

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Oetinger

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783789177828

Inhalt

Es waren einmal kleine Ritter, die hießen Artus, Siegfried, Tristan oder Georg. Später wurden aus ihnen berühmte und tapfere Recken. Doch vor Drachen hatten sie schon als Kinder keine Angst, und die Drachen mussten sich vor ihnen in Acht nehmen! Denn die kleinen Ritter kämpfen mit allen Mitteln: mit Schwertern, mit Harfenmusik, sogar mit gebratenen Hühnchen und Sahnebonbons.

Bewertung

Alle haben mal klein angefangen, das gilt auch für berühmte Helden bekannter Sagen und Legenden. König Artus, Siegfried der Drachentöter oder Parzival waren einmal kleine Jungs und darüber erzählen die sieben Geschichten aus dem Buch „Sieben kleine Ritter und jede Menge Drachen“.

Bereits in der Kindheit zeichnet sich ab, dass Sie einmal große Taten vollbringen werden und daher ist ihr Kinderalltag ungewöhnlich, viele wichtige Ritteraufgaben müssen erlernt werden: Reiten, Werkzeuge schmieden, Feuer machen oder mit Waffen umgehen. Längst besitzen die kleinen Ritter ein Schwert, das zudem einen Namen wie Balmung oder Excalibur trägt und seinem Besitzer besondere Stärke oder Zauberkraft verleiht. Die Welt, in der sie leben ist magisch, es gibt Zwerge, Zauberer oder verwunschene Quellen und überall wimmelt es von gefährlichen Drachen. Doch weil das Drachentöten für Ritter eine Herausforderung und zudem eine unvergessliche Freude ist, hat jeder früher als gedacht eine Gelegenheit zu einem Drachenkampf. Die Drachen sind gefährlich, blutrünstig und gefräßig, verschlingen Tier und Mensch auf der Stelle. Doch die kleinen Helden sind nicht nur wissbegierig und ehrgeizig, vor allem aber tapfer, manchmal etwas übermutig. Entweder mit List oder mit Kraft können sie alle Drachen bezwingen und gewinnen den Kampf gegen das Böse.

 

Der klassische Satz „Es war einmal …“ und ein paar Einzelheiten aus dem Leben der Ritter stimmen in die wahre Legende ein, die erzählte Begebenheit ist jedoch fiktiv. Besonders die historischen Details, die Einblick in die besondere Welt der germanischen, nordischen oder englischen Rittersagen gewähren, lassen kleine Jungs staunen und gleichzeitig erschaudern, manche Beschreibung ist sehr geheimnisvoll und unheimlich, zudem sind die illustrierten Drachen besonders angsteinflösend. Insgesamt entsteht durch die Mischung aus Fiktion und Wahrheit eine spannende Geschichte, die zum Vorlesen eine angenehme Länge hat. Auch wenn für Kinder einiges unverständlich bleibt, am Ende der Erzählung wird auf spätere Heldentaten verwiesen und dies bietet Gelegenheit zu einem Gespräch über Geschichte, über Legenden und über große historische Vorbilder.

Wir vergeben 4 Sterne für wahrhafte Rittergeschichten.

 

Grazyna Rojek mit Simon (5) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Humor