Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Siebzehn Tage im August von Ohnemus, Günter, Jugendbücher, Aus dem Leben, Abenteuer

Siebzehn Tage im August

Ohnemus, Günter

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Fischer Schatzinsel

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783596853656

Inhalt

Was würdest du tun, wenn der beste Freund, den du je hattest, unter Mordverdacht steht? Für Nick gibt es weder Zweifen noch Zögern, er lässt alles stehen und liegen und haut mit Finn ab. Sie lernen Laura kennen, eine junge Studentin, und zu dritt erleben sie einen unvergesslichen Sommer – immer darauf bedacht, der Polizei ein Schnippchen zu schlagen. Doch jeder Sommer geht irgendwann zu Ende ...

Bewertung

WAS TUST DU, WENN DEIN BESTER FREUND UNTER MORDVERDACHT GERÄT?
Finn ist Nicks allerbester Freund – und wird von der Polizei gesucht: Nachdem ein Mitschüler ermordet aufgefunden wurde, gerät er unter Mordverdacht und flieht. Nick ist überzeugt von seiner Unschuld, folgt ihm und gemeinsam erleben sie den abenteuerlichsten und aufregendsten Sommer ihres Lebens. Gemeinsam mit der jungen Studentin Laura, die sie erst auf der Flucht kennengelernt haben, sind sie der Polizei immer einen Schritt voraus und erleben eine wunderbare Freundschaft.
Die ersten Seiten des Buches las ich sehr skeptisch. Irgendwie wollte der Funken nicht überspringen und ich fand die Geschichte langweilig. Doch je länger ich las, desto besser wurde das Buch. Günther Ohnemus erzählt von einer bedingungslosen Freundschaft dreier junger Menschen und von einem gegenseitigen Vertrauen, das zu bewundern ist. Nick hat keinen Anhaltspunkt, dass Finn den Schüler wirklich nicht umgebracht hat, aber er glaubt an seinen Freund und versucht ihm zu helfen. Geschrieben ist das Buch sehr eindringlich und besonders ab der Mitte wird es richtig spannend. Empfehlen würde ich das Buch ab etwa 13, sowohl für Jungen und für Mädchen.
Ich gebe 4 Sterne.
Lena Steubl (14 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer