Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Skaldenwinter von Kirby, Matthew, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Skaldenwinter

Kirby, Matthew

Übersetzung: Nolte, Ulrike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Dressler

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783791511160

Inhalt

In einem eisigen Land im Norden, lange vor unserer Zeit. Solveig, mittlere Tochter des Königs, kämpft um ihren Platz in der Familie, in der unbarmherzigen Natur, unter den rauen Berserkern. Vor dem Krieg gegen den machthungrigen Gunnlaug an einen weit entfernten Fjord geflohen, entdeckt Solveig bei dem Skalden Alrik ihr Talent zum Geschichtenerzählen und sie wächst in der Stunde der höchsten Bedrohung über sich hinaus.

Bewertung

„Skaldenwinter“ ist eine Abenteuer-Geschichte für Jugendliche/Kinder ab 12 Jahren. Die Prinzessin Solveig sitzt mit ihrem Bruder, dem Thronerben Harald und ihrer älteren Schwester Asa auf einem einsamen Fjord fest. Der Vater – der König – führt Krieg gegen den Fürst Gunnlaug. Auf dem einsamen Fjord bei den Geschwistern befindet sich noch der Sklave Ole, eine Köchin mit ihrem Sohn sowie die drei Wachen Per, Egill und Gunnar. Bald gehen ihnen die Nahrungsmittel aus. Außerdem ist es bitter kalt, der Fjord friert zu. Der König hatte versprochen, Nahrungsmittel zu schicken. Mit den Nahrungsmitteln kommen allerdings auch die gefürchteten Berserker und ein Skalde auf den Fjord. Berserker sind Odinskrieger, die von niemand bekämpft werden können und die keiner leiden kann. Skalden sind Sagenerzähler, es wird z.B. die Nibelungengeschichte erzählt. Solveig wird vom Skalden im Geschichtenerzählen unterrichtet. Eines Tages machen Solveig und Hake, der Anführer der Berserker, eine Entdeckung. Sie werden von geheimnisvollen Menschen ausspioniert, wahrscheinlich Feinde des Königs. Als dann auch noch die wichtigsten Nahrungsmittel gestohlen und die Berserker vergiftet werden, wird klar, der Verräter sitzt in den eigenen Reihen. Solveig stellt auch fest, dass ihre Schwester, die eigentlich einen wohlhabenden Adligen heiraten müsste, in den Wächter Per verliebt ist. Können Solveig und Hake den Verräter entlarven und darf Solveig eine Skaldin werden? Wie geht die Liebe von Asa und Per aus?
Das Buch ist aus der Sicht von Solveig und sehr spannend geschrieben. Der Schreibstil ist klar und verständlich. Die 319 Seiten des Buches sind in längere Kapitel unterteilt. Das Umschlagbild von Joachim Knappe ist sehr schön gestaltet und passt sehr gut zur Geschichte. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, ich kann es jedem weiter empfehlen. Daher vergebe ich 5 Sterne.
Emily Törner (11) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer