Jugendbücher  >  Liebe
Skin Deep von Jarratt, Laura, Jugendbücher, Liebe, Liebe

Skin Deep

Nichts geht tiefer als die erste Liebe

Jarratt, Laura

Übersetzung: Klein, Susanne

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Dressler

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783791510330

Inhalt

Jenna ist 14, als sie bei einem Autounfall ihre Freundin Lindsay verliert und selbst schwerste Gesichtsverbrennungen erleidet. Von heute auf morgen ist sie eine Außenseiterin, die in der Schule und auf der Straße angestarrt wird. Auch der junge Ryan, der mit seiner Mutter von Stadt zu Stadt zieht, ist allein. Die beiden geben einander Halt und es entspinnt sich eine zarte erste Liebe. Doch dann wird Unfallfahrer Steve ermordet und Ryan gerät unter Verdacht.

Bewertung

Die 14-jährige Jenna wird das Opfer eines Autounfalls, den der Fahrer des Wagens leichtsinnig verursacht. Dabei verliert sie nicht nur ihre beste Freundin, sondern erleidet auch starke Verbrennungen im Gesicht, die sie sehr entstellen. Aus Angst zieht sie sich immer mehr zurück und begegnet bei einem ihrer seltenen Spaziergänge zufällig Ryan, der zusammen mit seiner Mutter auf einem Hausboot lebt. Erst Ryan gelingt es, dass Jenna wieder langsam Spaß am Leben hat, doch der plötzliche Mord an dem Fahrer des Unfallwagens stellt alles wieder auf den Kopf.
Der Roman hat 349 Seiten und ist in 57 kurze Kapitel unterteilt. Zusätzlich gibt es noch einen Vor- und einen Abspann. Die Kapitel wechseln ständig zwischen der Sicht von Jenna und Ryan hin und her und geben tiefe Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden.
Ich fand es sehr beängstigend, was für heftige Folgen eine falsche Entscheidung von Jenna hatte. Durch den Unfall ist sie nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich verletzt und selbst ihre Familie scheint ihr nicht helfen zu können, da der Unfall auch sie sehr getroffen hat.
Während einer Szene sind einige Jugendliche sehr fies zu Jenna, wodurch deutlich wird, wie wenig Gedanken sich oft manche über die Gefühle anderer Menschen machen. Jenna tut mir sehr leid und ich finde es toll, dass sie in Ryan endlich einen Freund und Beschützer gefunden hat. Dieser hat es in seinem Leben bisher auch nicht leicht gehabt, da er nicht nur ständig seinen Wohnort wechselt, sondern sich auch um seine kranke Mutter kümmern muss. Es war sehr schön, miterleben zu dürfen, wie sich Jenna langsam wieder unter Menschen traut und ihr Selbstvertrauen wieder wächst.
Dabei war es die ganze Zeit spannend und fesselnd die Geschichte zu verfolgen und mitzurätseln, wer der Täter war, dessen Identität erst zum Schluss gelüftet wird. Ich vergebe 5 Sterne.
Hannah (12) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe