Kinderbücher  >  Vorlesen
Snöfrid aus dem Wiesental von Schmachtl, Andreas H., Kinderbücher, Vorlesen, Abenteuer, Freundschaft, Märchen & Fantasie

Snöfrid aus dem Wiesental

Die ganz und gar unglaubliche Rettung von Nordland

Schmachtl, Andreas H.

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Arena

Empfohlen ab: 5 Jahre

ISBN: 9783401705811

Inhalt

Ein Snöfrid hat es eigentlich gern ruhig. Aber wenn mitten in der Nacht drei Feen-Männlein vor der Tür stehen, kann das nur eins bedeuten: Mehr Aufregung, als Snöfrid lieb ist. Prinzessin Gunilla ist entführt worden – und Snöfrid soll angeblich genau der Richtige sein, um sie zu retten. Dazu muss er wohl zu einer langen, abenteuerlichen Reise aufbrechen, gemeinsam mit treuen Gefährten gefährliche Gefahren überstehen und die miesen, fiesen Trolle aus Nordland vertreiben. Und es er sich’s versieht, beginnt für Snöfrid ein ganz und gar unglaubliches Abenteuer …

Bewertung

In einer gemütlichen Höhle unter einem Stein in der idyllischen Landschaft des Wiesentals, lebt Snöfrid. Er führt ein ruhiges und bescheidenes Leben mit einem geregelten Tagesablauf und festen Mahlzeiten, zu denen es meist sein Leibgericht Haferbrei gibt, am liebsten mit einem Schuss Ziegenmilch.

Etwas eigenbrötlerisch und griesgrämig spricht Snöfrid selten mit anderen Wesen, äußert meist nur ein „Hm!?“, womit er aber alles ausdrückt, was es zu sagen gibt.

Eines Tages lauern ihm drei Feenmännlein in seiner Höhle auf, ernennen ihn zum wahren Helden und bitten die entführte Prinzessin Gunilla, die Tochter ihres Königs Olaf III zu retten. Snöfrid sieht die Angelegenheit natürlich kritisch und hat keine Lust auf anstrengende Reisen und gefährliche Vorhaben. Schweren Herzens verlässt er doch seine warme Höhle und zieht widerwillig in das Abenteuer seines Lebens. Der Fußmarsch ist sehr lang und führt Snöfrid durch steiles Gebirge, dichte Wälder und verschneite Landschaften. Immer wieder begegnet er unbekannten Wesen wie Zwirbel, Skudden oder den eckeligen Trollen. Zum Glück bleibt er auf seiner Mission nicht alleine, schon bald trifft er Teutwart, der sein Weggefährte wird oder Frau Lundby, die ihm mit Haferbrei versorgt und weitere Freunde wie Arp, Wurp und Herb, sie alle helfen ihm Stück für Stück das Rätsel um das Verschwinden der Prinzessin auflösen.

Im gemächlichen Tempo und trotzdem unbeirrt, durchwandert unser Held das ganze Land bis ins bitterkalte Nordland und bis zum überraschenden Höhepunkt seiner Reise.

 

„Snöfrid aus dem Wiesental“ ist eine klassische Abenteuergeschichte und erzählt von einer fantastischen Welt, mit wundersamen Wesen, Zauberkräften, verwunschenen Prinzen, verliebten Prinzessinen und sagenhaften Ereignissen. Snöfrid ist ein sehr sympathischer Held, kein bisschen übermutig oder ehrgeizig, eher mit einem Seufzen, jedoch nicht planlos, stellt er sich jeder weiteren Herausforderung und wächst über sich hinaus.

Sympathisch wird einem auch der Erzähler, der sich persönlich an den Leser wendet und durch lustige Kommentare auch dramatische Momente für kleine Zuhörer mildert, leider wiederholt er sich auch häufig oder schweift ab, wodurch die Geschichte sich etwas hinzieht. Jedenfalls nach 30 Kapitel und 235 Seiten ist der Vorleser mindestens genauso erschöpft wie Snöfrid nach seiner Reise, trotzdem ist die Freude über das überraschende und märchenhafte Ende groß.

 

Grazyna Rojek und Simon (6) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Freundschaft, Märchen & Fantasie