Bilderbücher  >  Sachbilderbücher
So ein Quatsch! von Badstuber, Martina, Bilderbücher, Sachbilderbücher, Alltag & Familie, Wissen

So ein Quatsch!

Was Eltern erzählen und Kinder bloß nicht glauben sollten

Badstuber, Martina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Klett Kinderbuch

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783954701230

Inhalt

Von Spinat wirst du schön stark. Wenn du nicht aufisst, gibt es schlechtes Wetter! Vom vielen Fernsehen bekommst du viereckige Augen. Wenn du einen Kirschkern schluckst, wächst ein Kirschbaum in deinem Bauch …

Solchen und ähnlichen „Quatsch“ bekommen Kinder jeden Tag von ihren Eltern zu hören. Entweder weil die es tatsächlich nicht besser wissen oder als gezielt eingesetzte Erziehungslügen, die das Kind dazu bewegen sollen, etwas Bestimmtes zu tun oder zu lassen. Damit ist jetzt Schluss!

„So ein Quatsch!“ entlarvt zwölf der gängigsten und haarsträubendsten Erwachsenenmärchen und erklärt lustig und kindgerecht, was dahintersteckt und wirklich Sache ist. Illustratorin Martina Badstuber hat nicht nur selbst gesammelt, recherchiert und getextet, sondern auch jede Elternmär mit tierischen Eltern-Kind-Szenen urkomisch ins Bild gesetzt.

Bewertung

Es gibt Sprüche, die bekommt beinahe jedes Kind irgendwann einmal zu hören – und weil sie von den Eltern kommen, könnte man meinen, dass sie auch stimmen müssen. Dass das nicht immer der Fall ist, vor allem aber, was wirklich hinter den Floskeln und Ermahnungen steckt, erklärt Martina Badstuber in ihrem Sachbilderbuch So ein Quatsch! ebenso augenzwinkernd wie fundiert; hier können selbst Eltern garantiert noch etwas lernen ...

 

Den Teller aufessen, damit es morgen schönes Wetter gibt? So ein Quatsch! Diesen Satz gibt es schon sehr lange, aber er hat über die Jahrhunderte eine Bedeutungsänderung erfahren: Eigentlich war damit einmal gemeint, dass ein leergegessener Teller für gute Stimmung sorgt – beim Koch, der dann am folgenden Tag auch wieder etwas Leckeres auf den Tisch zaubert. Auch, dass die Augen beim Schielen stehenbleiben, ist Unsinn – denn echtes Schielen ist eine Krankheit oder Schwäche der Augenmuskeln. Außerdem gab es sogar früher einige Hochkulturen, die Schielen für ein Schönheitsideal hielten. Es stimmt genauso wenig, dass einem ein Kirschbaum aus dem Bauch wächst, wenn man beim Kirschkernspucken mal einen Stein verschluckt. Und natürlich bringt auch nicht der Klapperstorch die Babys. Aber ein beliebter Elternspruch, der ist ganz sicherlich wahr: Man lernt nie aus!

 

Zwölf solcher Erwachsenenmärchen entlarvt das Bilderbuch, wobei die Autorin die jeweils in Frage gestellten Behauptungen in farbenfrohen, oft humorvollen und leicht schrägen Illustrationen augenzwinkernd in Szene setzt. Text und Bild ergänzen sich hervorragend, und während sich die mit Tierfiguren nachgestellten Eltern-Kind-Szenen sicherlich mehr als einmal kleinen wie großen Betrachtern schlicht viel Spaß beim Schmökern und Ansehen bringen können, erweist sich die Lektüre doch zugleich als erfreulich erhellend und informativ, ganz ohne unangenehm belehrenden Unterton.

Ein tolles und sehr gelungenes Sachbilderbuch, das Lust darauf macht, Dinge zu hinterfragen.

 

Fabienne Pfeiffer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Wissen