Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Sophie auf den Dächern von Rundell, Katherine, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Ferne Länder

Sophie auf den Dächern

Rundell, Katherine

Übersetzung: Ahrens, Henning

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Carlsen

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783551583192

Inhalt

Seit einem Schiffsunglück im englischen Kanal ist Sophie Waise. Davon sind zumindest alle anderen überzeugt. Aber Sophie ist sich sicher, dass ihre Mutter noch lebt und folgt der einzigen Spur, die sie von ihr hat – nach Paris. Dort lernt sie Matteo kennen und eine Handvoll Kinder, die aus den unterschiedlichsten Gründen auf den Dächern von Paris leben. Eine aufregende Suche beginnt und ein unvergessliches Abenteuer nimmt seinen Lauf. Doch wird Sophie ihre Mutter auf den Dächern von Paris wirklich finden?

Bewertung

Eines Morgens treibt mitten auf dem Ärmelkanal ein kleines Mädchen. Sie ist ein Jahr alt und heißt Sophie. Ein Mann mit viel Herz, namens Charles Maxim, findet das Kind in London, wo es ans Ufer getrieben wurde. Er wickelt die Kleine in seinen Mantel und nimmt sie mit nach Hause.

Als das Mädchen älter wird, merkt man, dass das Mädchen anders ist, als andere Mädchen ihres Alters. Anstelle eines Haarbandes, knotet sie ihre Haare einfach zusammen und trägt Hosen anstelle von Röcken. Dies gefällt Miss Eliot nicht. Miss Eliot ist eine Mitarbeiterin der staatlichen Behörde für das Kinderwohl und möchte Sophie Charles wegnehmen. Um dies zu verhindern, fliehen die beiden nach Frankreich, wo Sophie viele aufregende Abenteuer erwartet. Sie sieht Paris aus einer anderen Perspektive und macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter.

 

Der Titel des Buches, Sophie auf den Dächern, beschreibt den Hauptteil des Buches bis zum Ende. Das Titelbild des Buches ist mit Mädchenfarben gestaltet, aber es ist auch für Jungen interessant. Das Buch hat einen Papierumschlag. Der Klappentext ist eher kurz für das umfangreiche Buch, trotzdem ist es gut beschrieben und erklärt. Die Schrift ist eher klein, kann aber noch gut gelesen werden. Das Buch ist in 31 Kapitel unterteilt, diese haben zusammen 252 Seiten. Die Kapitel waren eher lang und sie besitzen keine Überschriften.

Die Geschichte ist sehr spannend und manchmal auch ein bisschen gruselig. Die Sprache des Buches ist deutsch und man kann den Sätzen fast immer gut folgen. Alles ist realistisch geschrieben. Es gibt fast keine schwierigen Wörter, aber es kommen ein paar französische Fremdwörter vor, die auch übersetzt werden.

 

Die Geschichte gefällt mir sehr gut, weil sie spannend und fantasievoll geschrieben ist. Nur die Sprünge im Buch sind manchmal sehr groß geraten. Es ist ein Kinderbuch ab 10 Jahren, trotzdem empfehle ich es ab 12 Jahren, weil schon einige blutige und brutale Szenen beschrieben werden. Ich gebe dem Buch trotzdem 5 Sterne, weil es bis zum Schluss spannend geschrieben und nicht zu unrealistisch ist.


Tom Krumme (10) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Ferne Länder