Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Sophie im Narrenreich von Petrasch, Verena, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Magie, Märchen & Fantasie

Sophie im Narrenreich

Petrasch, Verena

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Beltz & Gelberg

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783407822147

Inhalt

Erscheint im Februar 2017

 

An ihrem 12. Geburtstag entdeckt Sophie in ihrem Schrank einen wundersamen Kerl mit petrolfarbenem Haar. Er stellt sich als Theobald vor und ist … ein echter Narr! Einer, der den Menschen im Verborgenen Glücksmomente schenkt. Die Welt der Narren existiert parallel und unbemerkt zur Menschenwelt. Doch beide sind bedroht: Der grausame Zaubernarr Kiéron und sein Heer der Schwarznarren verbreiten Düsternis und Schwermut. Wird sich die alte Prophezeiung des Narrenlieds erfüllen und Sophie beide Welten vor der Herrschaft der Schwarznarren bewahren können?

Bewertung

In dem Buch „Sophie im Narrenreich“ geht es um Sophie, die an ihrem 12. Geburtstag plötzlich ein Kichern aus ihrem Kleiderschrank hört und kurz darauf einen „petrolfarbenen“ Haarschopf sieht, der einem Narren gehört. Später weiht sie ein anderer Narr in die Welt der Narren ein. Sie lernt „Narreteinen“ und wendet sie in der Menschenwelt an ihrer Oma an. Daraufhin passiert etwas Schreckliches. Sie raubt ihrer Oma einen Glücksmoment, und ist erschrocken, denn das gleiche hat ein Schwarznarr gemacht. Die Schwarznarren sind eine böse Form der Narren die die Menschen ihrer Glücksmomenten und ihrer inneren Kinder berauben.

 

Ich finde das Buch gut und finde, dass es eines dieser seltenen Bücher ist, die man immer wieder lesen kann und es nicht langweilig ist. Es ist ein Fantasy-Abenteuer-Buch und ist spannend geschrieben, denn es bleibt nicht so lange bei einem Thema und es gibt zwischen jedem „großen Thema“ ein „Zwischenthema“. Es hat keine Bilder und ungefähr 500 Seiten. Jedes Kapitel hat seine eigene Überschrift.

Obwohl die Hauptfigur ein Mädchen ist, konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Es ist aus der Sicht des Autors geschrieben, was ich gut finde, da man dann nicht alles weiß, was Sophie denkt und fühlt, und es sich selbst noch ausschmücken kann. Ich finde die Wörter, die in dem Buch im Zusammenhang mit Narren verwendet werden, lustig, mein Lieblings Wort ist: „schmunzelnde Narritation“. Das einzige das ich nicht so gut an dem Buch fand war, dass sie erst nach der Hälfte des Buches gegen die Schwarznarren handeln. Trotzdem gebe ich dem Buch 5 Sterne, denn es hat mir sehr gefallen und ich habe es trotz der hohen Seitenanzahl schnell zu Ende gelesen.

 

Santiago Knochenhauer Avila (12) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Magie, Märchen & Fantasie