Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Soul Beach von Harrison, Kate, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Digitale Welt, Mystery

Soul Beach

Salziger Tod, Bd. 3

Harrison, Kate

Übersetzung: Komina, Jessika , Knuffinke, Sandra

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783785573884

Inhalt

Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach – dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann – fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann.


Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. Wird ein Tsunami Soul Beach zerstören?

Bewertung

Alice ist sich ziemlich sicher, wer ihre Schwester Meggie ermordet hat. Doch es fehlen ihr die Beweise und so geht sie Risiken ein, die sie in Gefahr bringen. Langsam kommt ihr der Mörder immer näher und erweckt mit seinen Aktionen den Eindruck, als sei Alice verrückt. Merkwürdige Dinge passieren, so dass sich Alice beinahe selbst nicht mehr sicher ist, was sie getan hat und was nicht.

Auch die scheinbar heile Welt des virtuellen Soul Beaches ist plötzlich nicht mehr das, was sie einmal war. War es noch zu Beginn eine Art Paradies für verstorbene Jugendliche, deren Todesfall nicht geklärt ist, zieht jetzt dort auf einmal ein Unwetter auf. Was ist da los?

 

Die ersten beiden Teile der Reihe habe ich verschlungen und ich war sehr gespannt auf die Fortsetzung, da ich absolut keinen Plan hatte, wer Meggies Mörder sein könnte. Fast alle haben ein Motiv und hatten auch die Gelegenheit zu dem Mord, doch ich konnte mich einfach nicht auf einen Täter festlegen, denn die Autorin hat ständig andere Verdächtige in den Vordergrund gerückt, als ich dachte.

Alices Begeisterung für den Soul Beach ist für sie zur Sucht geworden, die ihren Eltern Angst macht und zu einem grundsätzlichen Online-Verbot ihrer Tochter führt. Dadurch wird Alice gezwungen, wieder mehr Zeit mit ihren Freunden zu verbringen, wodurch die Handlung spannender wurde, da alle irgenwie unter Verdacht standen. Ich fand es sehr gut, auf diese Weise etwas mehr über die Freunde zu erfahren und habe die Zeit am Strand nicht wirklich vermisst. Alices Freundin Cara fand ich besonders toll.

Ziemlich gruselig fand ich die Absätze, die aus Sicht des Mörders geschrieben waren. Aus ihnen wird klar, dass Alice in großer Gefahr schwebt, denn nach ihrer Schwester scheint nun sie die volle Aufmerksamkeit des Mörders zu besitzen.

 

Das Ende des Buches war unheimlich spannend. Bis zum Schluss konnte ich nicht mit Sicherheit sagen, wer tatsächlich der Mörder von Alices Schwester war und ich war total aufgeregt, wer es denn nun letztendlich sein sollte. Ich fand die Reihe echt gut und kann sie wirklich nur empfehlen. Ich vergebe 5 Sterne.

 

Hannah W. (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Digitale Welt, Mystery