Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Spook 1 von Delaney, Joseph, Kinderbücher, Kinderliteratur, Grusel

Spook 1

Der Schüler des Geisterjägers, Bd. 1

Delaney, Joseph

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2006

Verlag: cbj

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783570130452

Inhalt

Wenn man der siebte Sohn eines siebten Sohnes ist, gibt es eigentlich nur eine Berufswahl: Gespensterjäger. Der 13-jährige Tom ist sich nicht sicher, ob er diesen düsteren Beruf überhaupt ergreifen will. Der Job ist hart und einsam, aber nachdem Tom die Eignungsprüfungen bestanden hat, fängt er doch die Lehre an.
Unheimliche Dinge erwarten Tom: Schemen, Boggarts, Gespenster, Monster, Hexen. Sie arbeiten mit allen Tricks, doch Tom ist ein ebenbürtiger Gegner. Richtig gefährlich wird es erst, als Tom wider Willen Mutter Malkin, die grausamste Hexe weit und breit, befreit. Tom bleibt nur eine Möglichkeit: Er muss dem Unheimlichen selbst gegenübertreten ...

Bewertung

Tom ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes und seine Mutter möchte, dass er Geisterjäger wird, sie schreibt einen Brief an den Spook, so nannte man Geisterjäger, dass er Tom in die Lehre nehmen soll. Tom lernt Spukgestalten zu unterscheiden und zu bannen, er lernt auch, dass man mit bösen Hexen kein Mitleid haben darf. Er lernt Alice kennen und fällt auf sie herein, sie benutzt ihn, um die böseste aller Hexen freizulassen. Der Spook wird weggelockt in ein anderes Dorf und Tom muß sich allein der Hexe Mutter Malkin stellen. Tom verfolgt die Hexe bis zum Fluss, wo sie ertrinkt, damit sind ihre Hexenkräfte aber noch nicht gebannt. Als Tom kurz danach seine Eltern auf ihrem Hof besucht, kommt es zum entscheidenden Kampf zwischem ihm und Mutter Malkin. Wird er es schaffen, sie endgültig zu besiegen?
Ich empfehle dieses Buch für Kinder von 10 - 14 Jahren und ich ordne es der Kategorie: Abenteuer, Fantasie und Grusel zu. Die Menschen und Gegenstände wurden bildhaft beschrieben. Die Sprache des Autors war in Ordnung, nur einige Wörter waren schwer zu verstehen. Manche Sätze waren zu lang, so dass ich sie mehrmals lesen musste. Die Schrift war genau richtig. Es gab eine Kapitelunterteilung, die das Lesen vereinfachte.
Das Buch war sehr spannend, war aber nicht ganz nach meinem Geschmack, ich gebe diesem Buch 4 Sterne.
Kaja Wieglipp (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Spook der Schüler des Geisterjägers gehört in die Alterklasse von 10-14 Jahre. Es ist eine Mischung aus Abenteuer und Fantasie und hat eine bildhafte Beschreibung von Personen und Orten. Die Wortwahl war einfach und die Sätze mal lang und mal kurz. Die Schrift war genau richtig und es gab eine Kapitelunterteilung.
Tipp : Das Buch nicht nach Einbruch der Dunkelheit lesen. Man könnte Albträume kriegen !!
In dem Buch geht es um Tom Ward, der der siebte Sohn eines siebten Sohnes ist. Künftiger Beruf: Geisterjäger! Mit einem Übungsmonat fängt es an: In einem abgelegenen Viertel im Haus Nummer 13 beginnt die Übung. Eine Nacht nur mit einer Kerze und um Mitternacht in den Keller. Wird Tom der nächste Lehrling? Ach – noch was: Fast alle anderen sind tot ...
Ich habe das Buch gut gefunden, weil es (wie sehr viele andere Bücher) genau meinen Geschmack entspricht. 5 Sterne für das Buch.
Lukas Vonscheidt (9 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Der 13jährige Tom, der siebte Sohn eines siebten Sohnes wird ein Spook, ein Geisterjäger. Um ein Spook-Lehrling zu werden, muss er eine Prüfung bestehen. Sein Meister bestimmt, dass er dazu in einem Geisterhaus schlafen muss. Dieser muss noch etwas erledigen, er sagt aber Tom noch seinen Spruch: mache niemand die Tür auf, gehe nicht vor 24 Uhr und nicht später in den Keller und lasse nicht die Kerze ausgehen. Tom geht jedoch seine Kerze aus, er kann sie aber entzünden. Er geht um 24 Uhr in den Keller und sieht dort Spook. Am nächsten Morgen gehen sie ins Sommerquartier. Dort erlebt er spannende Abenteuer. Unter anderem lebt dort ein Boggart, ein Gespenst. Dieser wird sein Freund. Tom wird auch von ihm beschützt.
Mir hat das Buch sehr, sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend und gespenstisch. Ich habe es nachts gelesen, es war gruselig und unheimlich. Spook ist toll beschrieben, man kann ihn sich gut vorstellen. Insgesamt ist man voll im Geschehen dabei, man zittert und leidet mit.
Ich vergebe 5 Sterne.
Gerrit-René Walke (9 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Joseph Delaney schreibt das Buch sehr spannend und mit vielen Einzelheiten. Es handelt von einem 7. Sohn eines 7. Sohnes, der zum Lehrling eines Spooks wird. Als er einmal zu seiner Familie darf ist der Spook zu einem Hexenberg gelockt worden. Die Enkelin einer Hexe hat den Lehrling vorher einmal dazu gebracht ihr zu versprechen, dass er ihr auch mal einen Gefallen tut. Da der Lehrling (Tom) wütend auf den Spook war, hatte er es ihm nicht erzählt. Zusammen mit der Enkelin erlebte Tom viele Abenteuer.
Das Buch hat mir gefallen, weil es spannend ist und gut beschrieben wird. Ich vergebe 4 Sterne.
Lena Flake (11 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Der 11-jährige Tommy, der der 7. Sohn eines 7. Sohnes ist, muss genau wie seine sechs anderen Brüder irgendwann zur Arbeit gehen. Ein Teil des Hofes, den die Familie besitzt, wird an den 1. Sohn vergeben, den anderen Teil bekommt der 2. Sohn. Der 3. Sohn geht zu den Verwandten und so weiter. Nur für den 7. Sohn, nämlich Tommy findet der Vater keine Arbeit, bis ein Spook vorüberzieht, der einen neuen Lehrling braucht.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es sehr spannend und gruselig war. Wenn man solche Bücher ungefähr 10-15 Minuten am Stück liest, wird man (kommt drauf auf an, wie spannend das Buch ist) in die Geschichte hineinversetzt und man fiebert richtig mit, wie „"Hoffentlich, passiert jetzt nicht ...“ oder „ Oh Gott wie aufregend!" Ich vergebe 5 Sterne und empfehle das Buch ab 11 Jahren.
Nina Gurol (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Grusel