Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Stichkopf und der Scheusalfinder von Bass, Guy, Kinderbücher, Kinderliteratur, Freundschaft

Stichkopf und der Scheusalfinder

Bass, Guy / Williamson, Pete

Übersetzung: Naoura, Salah

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Fischer KJB

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783596855650

Inhalt

Kommst du mit auf die Burg zu Grottenow? Dort lebt, zusammengeschustert und zum Leben erweckt von einem verrückten Professor, der kleine Stichkopf. Stichkopf ist das treuste Geschöpf, das man sich vorstellen kann. In dieser Geschichte wird er einem Betrüger entkommen, wahre Freundschaft finden und das Abenteuer seines Lebens bestehen.

Bewertung

In Raffeskaff steht eine Burg namens Grottenow. Dort gibt es einen Jungen mit vielen Nähten und Flicken am Kopf, sozusagen ein Halbzombie. Er heißt Stichkopf und ist die 1. Kreatur, die sein Meister erschaffen hat. Jeder Bewohner fürchtet sich vor der Burg, weil in ihr Monster wohnen, die vom Professor erschaffen werden.
Dann kommt ein Zirkus in die Stadt, der Monster zur Schau stellen will. Aber sie haben keine richtigen Monster, sondern nur Menschen, die probieren sich gruselig zu verrenken. Deshalb will Zirkusdirektor Scheusalfinder Monster in Burg Grottenow finden. Er überredet Stichkopf, dass er bei seinem Zirkus mitmacht. Doch als Stichkopf merkt, dass das eine Falle ist und Scheusalfinder nur seinen Meister entführen will braucht er einen Plan.
Ich vergebe 5 Sterne, weil das Buch lustig, spannend und gruselig ist. Ich finde es spannend, weil man nie weiß, welches Monster der Professor diesmal erschaffen wird. Die Monster werden immer größer und gefährlicher.
Lustig ist es, weil manche gruseligen Monster vor fast allem Schiss haben. Gruselig ist es, weil der Professor gruselige Ideen hat und unheimlich aussieht. Deshalb ist es für Kinder ab 9 Jahren geeignet.
Lennard Köhnen (10) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Freundschaft