Jugendbücher  >  Abenteuer
Stormglass. Das Tesla-Beben von Deemer, Andy, Jugendbücher, Abenteuer, Abenteuer, Humor , Science Fiction, Spannung

Stormglass. Das Tesla-Beben

Band 2

Deemer, Andy

Übersetzung: Lecker, Ann

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Aladin

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783848920730

Inhalt

Ein neuer Stormglass-Auftrag erreicht die Nachwuchsagenten. Bei einer Versteigerung wird eine alte Truhe mit unbekanntem Inhalt aus dem Besitz des Erfinders Nikola Tesla angeboten, doch das gute Stück verschwindet kurz nach Auktionsende spurlos. Stimmen die Gerüchte, dass sich in der geheimnisvollen Kiste Teslas gefürchtete Erdbebenkanone befindet? Und was hat der internationale Popstar Tof Flintoff mit dem Fall zu tun?

Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, reisen die Agenten von Belgrad bis nach Bangkok, wo sie wahrlich erschütternde Ereignisse erwarten. Und natürlich hat auch diesmal Vindiqo seine schmutzigen Finger mit im Spiel!

Bewertung

Der neue Stormglassagent Jake geht mit seiner Klasse auf die Auktion eines Koffers, der dem berühmten Erfinder Nikola Tesla gehörte. Doch als der Überseekoffer gestohlen wird, weisen alle Hinweise darauf hin, dass Jake der Dieb ist. Und egal wie oft Jake beteuert, nichts gemacht zu haben, wird er dazu verdammt, eine Woche in einer Jugendhaftanstalt zu verbringen. Stattdessen fliegt er jedoch mit seinen Freunden und Agentenkollegen Filby und Lizzie nach Belgrad, um dort nach dem Täter zu suchen und somit seine Unschuld zu beweisen. Aber warum erscheint der Dieb immer in der Nähe des weltberühmten Popstars Tof Flintoff? Und wird er es wirklich schaffen, den Erdbebengenerator zu reparieren und damit vielen Menschen das Zuhause zu rauben und vielleicht sogar die Welt zu zerstören? Oder werden Jake und seine Freunde ihn stoppen?

 

Mich hat dieser Roman stark in seinen Bann gezogen, sodass die 300 Seiten sehr schnell gelesen waren. Sogar von außen hat mir das Buch gefallen, weshalb ich es mir schon gewünscht habe, als ich es zum ersten Mal sah.

Außerdem hatte ich schon große Erwartungen, denn es handelt sich um den 2. Band einer Serie, die mir bisher sehr gefallen hat (s. Band 1: Angriff der Killerbienen). Die Hauptpersonen dieser Geschichte sind Geheimagenten, doch die Sache, die sie verbindet, ist die Freundschaft und das Vertrauen zueinander.

Nicht nur die Agenten und die Orte, an denen die Geschichte spielt, sind gut beschrieben, sondern auch Nikola Tesla und seine Erfindungen, vor allem der Erdbebengenerator, sind so ausführlich dargestellt, dass man sie deutlich vor dem inneren Auge sehen kann. Das Buch endet nicht mit einem Cliffhänger, doch ich kann mir schon vorstellen, um was es im 3. Band gehen wird und freue mich schon darauf.

 

Ich empfehle dieses Buch an alle Personen (nicht nur Kinder) ab 12 Jahren, die aber unbedingt den ersten Band gelesen haben und einigermaßen realistische Agentengeschichten mögen. Tesla bekommt von mir 5 Sterne!

 

Matteo Schmidt (12) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Humor , Science Fiction, Spannung