Jugendbücher  >  Abenteuer
T.R.O.J.A. Komplott von Ramadan, Ortwin, Jugendbücher, Abenteuer, Abenteuer, Science Fiction, Spannung

T.R.O.J.A. Komplott

Ramadan, Ortwin

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Coppenrath

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783649618652

Inhalt

Du wirst beobachtet, jeden Tag, 24 Stunden live. Und deine Augen sind die Kamera!

Gesundheit ist Pflicht. Mit dieser Philosophie ist der 21-jährige Nico aufgewachsen. Wie alle anderen US-Bürger trägt auch er Nanobots in seinen Blutbahnen, die seinen Körper rund um die Uhr überwachen und sogar kleine Operationen vornehmen können.

Als Nico als frischgebackener FBI-Agent für das Geheimprojekt T.R.O.J.A. rekrutiert wird, erfährt er allerdings, dass die kleinen Helfer im Körper noch wesentlich mehr können. Wenige Klicks genügen und die Nanobots docken sich an den Sehnerv an. Und schon erhalten die Ermittler Bilder, die direkt aus dem Kopf einer verdächtigen Zielperson kommen. Nico ist fasziniert. Das ist die Revolution im Kampf gegen Kriminalität und Terrorismus. Mit Feuereifer macht der junge Agent sich an seine erste Observation. Doch schon bald kommen ihm Zweifel. Warum steht die 20-jährige Beta überhaupt auf der Liste der Geheimdienste? Und wer steht eigentlich hinter T.R.O.J.A.? Als Nico das Projekt hinterfragt, wird er selbst zum Gejagten. Und vor den Spionen in seinem eigenen Körper scheint es kein Entrinnen zu geben …

Bewertung

Für Nico wird ein Traum wahr: nach seiner langjährigen Ausbildung zum FBI- Agenten darf er endlich für einen riesigen Konzern arbeiten. Seine Aufgabe besteht darin, verdächtige Personen zu verfolgen. Und dank der eingepflanzten Micro-Chips, den sogenannten Nano-Bots, die jedem US- Bürger unter die Haut eingepflanzt werden müssen, geht seine Agentenarbeit ganz leicht vom Schreibtisch aus. Er verfolgt das Geschehen um seine Zielperson herum aus ihren Augen- sieht, was sie sieht. So gerät er in Kontakt mit Beta, einer Terroristin, die gegen die Nano-Bots ankämpft. Und bald schon holen ihn Zweifel an dem System, das er tatkräftig unterstützt, ein und ein Abenteuer nimmt seinen Lauf, das gewaltig unter die Haut geht…

 

Schon wenn man das Cover betrachtet, kann man ahnen, dass der Roman starke futuristische Züge hat. Die Idee des Systems mit den Nano- Bots hat mein Interesse für das Buch geweckt. Hierbei spielte also auch das Cover eine große Rolle, das meiner Meinung nach sehr passend gestaltet ist.

 

Zu Anfang fand ich es allerdings relativ schwer, mit dem Buch voranzukommen, da in der ersten Hälfte des Romans nicht so viel passiert. Ich habe mich hier oft selbst dabei ertappt, wie ich die Seiten nur knapp überflogen habe. Bei der zweiten Hälfte änderte sich das, da die Spannung sich zunehmend steigerte, aber so richtig fesseln konnte mich das Buch nicht sehr lange. Hinzu kommen die kurzen Kapitel, die meistens nicht länger sind als fünf Seiten und die es mir schwer machten, längerfristig in die Handlung einzutauchen.

Mir persönlich hat der Schreibstil auch nicht so gut gefallen, ich konnte mich leider nicht richtig in die Charaktere hineinversetzen, was ich sehr schade finde, denn die Handlung hat mir doch recht gut gefallen. Zum Ende hin wurde es dann richtig spannend, doch der Schluss wurde ein bisschen zu knapp gehalten, so kam alles ein bisschen plötzlich und war dann ganz schnell auch schon vorbei.

Dennoch hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, weil sie trotz ihrer Zukunftsstellung einen starken Bezug zum aktuellen Stand der Forschung und politische Lage, und damit zur Gegenwart herstellt. So klingt es gar nicht so abwegig, dass das Implantieren von Micro- Chips schon bald auch für uns möglich wäre. Denn wer weiß denn schon, was die Zukunft bringt? Auf diese Weise macht der Roman auch eine klare Aussage und warnt, dass wir trotz unserer Liebe zu Innovation und Technik nicht vergessen sollten, dass alles auch eine Kehrseite haben könnte.

 

Alles in allem ein gelungenes Buch, dessen Botschaft am Ende einige Langeweilepassagen wettmacht. Ich empfehle das Buch daher für 13-jährige Leser und vergebe 4 Sterne.

 

Rebekka Mattes (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Science Fiction, Spannung