Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Thelonius große Reise von Schade, Susan, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Thelonius große Reise

Das Geheimnis des Nebelbergs

Schade, Susan / Buller, Jon

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Knesebeck

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783868734454

Inhalt

So besagen es zumindest die alten Legenden. Aber sind sie auch wahr? Thelonius das Streifenhörnchen jedenfalls glaubt an Menschen. Von wem sonst sollte auch die alte Postkarte stammen, die er zu Hause aufbewahrt? Sein Wunsch, noch mehr über die Menschen zu erfahren, erfüllt sich, als er durch ein Unwetter aus dem Wald in eine seltsame neue Welt gespült wird – die Stadt der Ruinen.
Mit seinen drei neuen Freunden – dem Stachelschwein Fitzgerald, der Eidechse Brown und der Bärin Olive – begibt sich Thelonius auf die abenteuerliche Reise zum weit entfernten Nebelberg. Es ist der Beginn einer aufregenden Suche nach den Geheimnissen der Vergangenheit.

Bewertung

In diesem Buch geht es um ein Streifenhörnchen namens Thelonius aus dem wilden Wald. Es lebt in einer Zeit, in der die Menschen schon längst ausgestorben sind und die Tiere die Gabe des Sprechens erhalten haben. Thelonius ist überzeugt, dass die Erde einst von Menschen bewohnt wurde. Oft hat er Sagen über sie erzählt, oft sich die Postkarte mit dem Empire State Building angeschaut, von der er sich ganz sicher ist, dass sie von Menschen gemacht wurde, aber von den anderen Tieren glaubt ihm keiner. Eines Tages wird Thelonius bei einem Unwetter fortgeschwemmt und strandet nach einer Weile an einem ihm unbekannten Ufer. Als er seine Umgebung erkundet, entdeckt er das Gebäude von seiner Postkarte, allerdings in einem zerfallenen Zustand. Und überhaupt sieht diese Stadt aus wie die aus den alten Sagen über die Menschen - die Ruinenstadt! Dort findet er neue Freunde und zusammen begeben sie sich auf die gefährlichste Reise ihres Lebens: zum Nebelberg.
Das Buch hat mir sehr gefallen, weil es spannend geschrieben und super illustriert ist und weil die Geschichte abwechselnd als Text und als Comic erzählt wird, was ich sehr ungewöhnlich fand. Die drei Hauptpersonen in dem Buch haben jede ihren eigenen Charakter, der auch sehr gut beschrieben ist, deshalb ist jeder auf seine Art liebenswert. Weil es in einer Welt spielt, in der die Menschen ausgestorben sind, kommt es einem vor wie ein Blick in eine etwas düstere Zukunft, was durch die Farben schwarz-weiß-blau verstärkt wird, in denen die Comics gezeichnet sind. Die Geschichte ist trotzdem nicht besonders gruselig, sondern eher ziemlich süß und oft lustig, also empfehle ich das Buch für Leser ab sieben Jahren. Es enthält viel Action, aber es geht auch um Freundschaft und Träume, die wahr werden. Es wird sicher nicht nur Comicliebhabern, sondern auch vielen anderen Kindern gefallen - für jeden ist etwas dabei. Das Buch hat 214 Seiten und durch die vielen Comics hat man es schnell durch. Ich vermute mal, dass es mindestens einen weiteren Teil geben wird, denn das Ende ist ziemlich offen und verspricht neue Abenteuer!
Ich vergebe 5 Sterne für eine spannende Geschichte und eine tolle Buchidee.
Lilia Weiser (10) :: Kinder-Redaktionn Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer