Jugendbücher  >  Aus dem Leben
To all the boys I

To all the boys I've loved beforde

Han, Jenny

Übersetzung: Kollmann, Birgitt

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783446250819

Inhalt

Erscheint Juli 2016

 

Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Nicht, dass es ihr an Herz oder Phantasie mangelte. Im Gegenteil, Liebeskummer hatte sie schon oft, und unsterblich verliebt war sie auch schon. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das keinem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Denn um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief, in dem sie so richtig ihr Herz ausschüttet, und legt ihn dort hinein. Diese fünf Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, an dem auf mysteriöse Weise jeder Brief seinen Empfänger erreicht und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät …

Bewertung

Nach dem Tod ihrer Mutter sind die Song-Schwestern und ihr Vater auf sich alleine gestellt. Ab jetzt übernimmt Margot, die älteste und verantwortungsbewusste Schwester, das Ruder. Doch nachdem Margot zum Studieren nach Schottland geht, ist es an Lara Jean, sich um die Familie zu kümmern und Verantwortung zu übernehmen, was gar nicht so einfach ist. Eines der wenigen Andenken, das Lara Jean noch von ihrer verstorbenen Mutter hat, ist ihre alte Hutschachtel. Und darin bewahrt sie ihre größten und geheimsten Schätze auf. Liebesbriefe an alle Jungen, in die sie je verliebt war. Niemand außer ihr selbst hat diese intimen Briefe je zu Gesicht bekommen, bis sie auf mysteriöse Art und Weise verschickt werden, wodurch Lara Jeans davor recht beschauliches Liebesleben ordentlich durcheinandergewirbelt wird.

 

Nachdem das Buch nach 2 Jahren endlich ins Deutsche übersetzt wurde, hat es im englisch sprachigen Raum bei Jugendbüchern fast schon Kultstatus, weshalb ich hohe Erwartungen hatte. Bestsellerautorin Jenny Hans Liebesroman ist sowohl romantisch und einfühlsam, als auch witzig geschrieben. Obwohl man die einzigartige Idee der Geschichte bereits im Klappentext erfährt, hat mich die Autorin mit der Richtung, in die sich die Geschichte schlussendlich entwickelt hat, trotzdem überrasch, obwohl einige Handlungen etwas voraussehbar blieben.

Es wird nicht nur Laras Jeans aus der Kontrolle geratenes Liebesleben thematisiert, sondern auch ihr Hadern mit ihrer Vorbildfunktion und dem Maß an Verantwortung, das sie tragen muss. Lara Jean ist insgesamt eine durch und durch liebenswerte Protagonistin, manchmal war sie jedoch zu ängstlich und überfordert mit der Situation. Dafür sind jedoch sämtliche Nebencharaktere absolut herzerwärmend und bringen Leben in die teilweise etwas langatmige Geschichte. Das Ende ist allerdings offen, da das Buch der Beginn einer Trilogie ist, sodass man dazu gereizt ist, gleich Band zwei zu lesen.

 

Insgesamt eine amüsante Geschichte für zwischendurch, basierend auf einer großartigen Idee und mit sympathischen Charakteren. Da es aber bei der Umsetzung hapert und besonders der Mittelteil langatmig ist, vergebe ich 4 Sterne und kann das Buch jedem ab 13 empfehlen, der eine leichte Liebesgeschichte lesen möchte.

 

Ellen Bartsch (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Erwachsenwerden, Liebe