Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Tobi und die Alten von Behl, Anne-Kathrin, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Freundschaft

Tobi und die Alten

Behl, Anne-Kathrin

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Atlantis

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783715206479

Inhalt

STINK-langweilig ist es Tobi! In der ganzen Stadt gibt es niemanden, der mit ihm spielt; überall nur alte Leute, die Tauben füttern oder ihre fahrbaren Gehhilfen durch die Gegend schieben. Erst als sein roter Ball im Schoß des alten Herrn Geißmann landet, kommt auch bei Tobi etwas ins Rollen.
Herr Geißmann war früher Pilot und hat heute noch viel zu erzählen. Tobi hört gebannt zu und vergisst, dass er die Alten eigentlich langweilig findet. Als auch noch Frau Hornhilde (mit illustrer Bühnengeschichte) und Herr Graubart (ein ehemaliger Meisterdetektiv) von ihrer Vergangenheit berichten, weiß Tobi, was er einmal werden will …
Indem er sich auf den Erlebnisschatz der älteren Generation einlässt, kippt Tobis ablehnendes Vorurteil in staunendes Interesse. Spielen und Bewegen gehören zum Leben, Geschichten machen es reicher.

Bewertung

Alleine die Sommerferien zu verleben ist echt ätzend. Tobis Freunde reisen um die halbe Welt und er schmort in seinem Zimmer. Als er sich aufrafft und das Haus verlässt, bekommt er einen regelrechten Schock. Die gesamte Stadt scheint nur noch von alten Menschen bewohnt zu werden. Vor lauter Wut kickt er seinen Ball einfach weg, der daraufhin ausgerechnet in dem Schoß vom alten Geißmann landet. Mist! Doch der Zufall stellt sich bald als großes Glück heraus. Denn der alte Mann hat fantastische Dinge erlebt und erzählt diese bereitwillig. Seine Erzählung inspiriert andere ältere Menschen, die Tobi daraufhin ebenfalls ihre Geschichten erzählen. Tobi ist begeistert und hat nur einen Wunsch: Er möchte auch mal alt werden!
Tobi ist ein kleines Stinktier, das im Superman-Outfit durch die Welt läuft. Alle andere Figuren sind ebenfalls Tiere, die menschlich leben. Sie tragen Brille, Hüte und haben einen Stock oder einen Rollator. An den Häuserwänden sieht man Werbung für Ü-30-Partys und es wird Bubble Tea getrunken. Durch diese bekannten Dinge aus dem wirklichen Umfeld der jungen Betrachter und der Vorleser wird schnell eine Bindung aufgebaut, die sich nicht nur auf den Protagonisten beschränkt. Die Zuhörer sind schon nach der ersten Seite von der Geschichte und den Bildern fasziniert. Sie wollen mehr über das Leben der Alten erfahren und entwickeln eine gewisse Sympathie für diejenigen, die ihnen oft so fremd vorkommen. Teilweise kann sich daraus auch ein Interesse an den Geschichten der älteren Familienmitglieder entwickeln. Und das schafft die Autorin mit wenigen und einfachen Worten, die auch schon ganz kleine Zuhörer verstehen.
Für Paul (6 Jahre alt) ist es ein tolles Buch, das er schon mehrfach zum Vorlesen ausgewählt hat und das ihn scheinbar berührt.
5 Sterne.
Charlene Otremba und Paul (6) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Freundschaft