Jugendbücher  >  Fantasy
Touched von Jackson, Corrine, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Touched

Der Preis der Unsterblichkeit

Jackson, Corrine

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Thienemann

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783522201575

Inhalt

Wie ein feuriger Blitzschlag fühlt es sich an, als Asher in Remys Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, wenn sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu lange hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen. Doch kann sie ihrem Schicksal entrinnen? Kann sie Asher entkommen?

Bewertung

Remy wächst unter den ständigen Schlägen ihres Stiefvaters auf, der wie sie auch immer wieder ihre Mutter Anna zusammenschlägt bis diese bewusstlos am Boden liegt. Dies macht Dean wegen Sachen wie „sie haben ihm das Bier zu langsam gebracht“ oder „sie haben ihn blöd angeschaut“.
Doch die 17-jährige Teenagerin hat eine besondere Gabe, die sie von ihrer Großmutter geerbt hat: Sie ist eine Heilerin und kann durch Berührungen die Wunden und Schmerzen anderer Personen auf ihren Körper übertragen und dort dann heilen. Doch die ständige Heilerei ihrer eigenen Wunden und dann auch noch der Wunden ihrer Mutter machen ihr schwer zu schaffen und schon bald verkraftet sie einen der vielen Anschläge auf sie und ihre Mutter nicht mehr und muss ins Krankenhaus eingewiesen werden. Und dort meint es das Schicksal dann ausnahmsweise mal gut mit ihr, als ihr leiblicher Vater sie zu sich nach Maine holt. Dort lernt sie auch Ben`s neue Frau kennen, genauso wie ihre Halbschwester, mit der sie sich super versteht. Nach kurzer Zeit lernt sie dort auch Asher Blackwell kennen, der wie Remy sofort bemerkt eine ihr ähnliche Gabe hat. Und vor einem Schwall seiner Energie hat der Teenager mehr Angst als sie je von Deans Faust haben wird. Doch ihre Halbschwester Lucy warnt sie vor ihm und seiner Familie, da auch sie merkt, dass die Blackwells anders sind. Als Asher Remy und einen ihrer Freunde vor dem Ertrinken rettet verliebt sie sich Hals über Kopf in den gutaussehenden Bekannten. Doch schon bald muss sie merken, dass Asher auch eine extreme Gefahr für sie darstellt, denn er ist ein Beschützer, ein unsterblicher, einer der sich schon seit vielen Generationen gegen die Heilerinnen verbündet hat ...
Der Fantasy Roman von Corrine Jackson ist aus der Sicht von Remy geschildert. Gleich am Anfang des Buches wird gezeigt, wie grausam sie von ihrem Stiefvater behandelt wird und wie viel Kraft das ständige Heilen anderer Menschen ihr raubt. "Touched" ist außerdem sehr spannend geschrieben, da Remy in ihrer nun so behüteten Heimat plötzlich verfolgt und bedroht wird. Das Buch umfasst über 410 Seiten und 32 Kapitel, die in einzelne Abschnitte unterteilt sind. Der Umschlag ist sehr gut auf die Story abgestimmt, da Remy im Buch so beschrieben wird. Auch die Musterung an der linken Seite des Einbandes sowie am Anfang jedes einzelnen Kapitels sind sehr passend. Ich finde die Autorin hat einen super Roman geschrieben, der für Fantasy fast zu real wirkt. Von mit bekommt "Touched – Der Preis der Unsterblichkeit" 5 Sterne für eine wirklich mitreißende, spannende und fast reale Geschichte.
Lisa Fehr (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de



Remy ist eine Heilerin. Sie hat die Gabe der weiblichen Linie ihrer Familie geerbt, anderen Menschen das Leben retten zu können. Dieses Talent benötigt sie in ihrer momentanen Wohnsituation auch häufig, denn ihr gewalttätiger und brutaler Stiefvater schlägt ihre Mutter regelmäßig krankenhausreif - und Remy auch, wenn sie sich dazwischen stellt. Dies ist immer häufiger der Fall, da sie in sich eine Art Aufbegehren spürt und es nicht zulässt, Schwäche vor Stiefvater Dean zu zeigen. Gerade dies erzürnt ihn mehr und mehr. Nach einem heftigen, handgreiflichen Streit, indem auch Remy einige ungewöhnliche Treffer landen konnte, wacht sie im Krankenhaus auf und wird von ihrem leiblichen Vater, der von allem nichts wusste, mit zu sich und seiner neuen Familie genommen. In Maine lernt Remy nicht nur ihre - bislang unbekannte - Familie kennen, sondern auch Geborgenheit, Liebe, Freundschaft und Vergnügen. Bei dem plötzlich so normalen Leben begegnet sie auch Asher Blackwell, der, obwohl er bekannt und reich ist, einen gefährlichen, herzensbrechenden Ruf hat. Doch nicht nur ihr Herz gerät in Gefahr - es sprühen wahrlich Funken zwischen den beiden. Remy merkt, dass Asher anders ist. Anders als andere Menschen, aber auch anders als sie. Und langsam entdeckt Remy die Geschichte der Heilerinnen - und ihrer Beschützer...
Corrine Jackson bringt den Lesern mit "Touched - Der Preis der Unsterblichkeit" den Auftakt zu einer spannenden, einfallsreichen und wunderschönen Trilogie. Es handelt sich hier um eine Geschichte von außergewöhnlichen Gaben, einem lange andauernden Krieg und eine besondere Liebe.
Die Charaktere sind Jackson meiner Meinung nach gut gelungen. Remy ist im Grunde ihres Herzens ein Mädchen, wie jedes andere auch. Es möchte geliebt werden, sich geborgen fühlen und ein ganz normales Leben führen. Doch die Gabe der Heilerinnen, die sie in sich trägt, macht ihr das unmöglich. Dies macht sie zum einen zu etwas Besonderem, zum anderen aber auch zur Außenseiterin. Sie versteckt ihre Gabe und lässt kaum soziale Kontakte zu. Ihr Wunsch nach Geborgenheit gründet in ihrer anfänglichen Lebenssituation, die durch Gewalt im häuslichen Umfeld geprägt ist. Zudem entwickelt sie im Laufe der Jahre einen ungeheuer großen Beschützerinstinkt. Sie beschützt ihre Mutter, infolge dessen auch eine gewisse Rollenverschiebung existiert, im Laufe der Geschichte aber auch andere ihr nahe stehende Personen. Es ist egal, welche Folgen dies für Remy selbst hat. Für Menschen, die sie liebt, würde sie alles tun. Doch durch ihre äußerliche Härte wirkt sie zuerst kalt, doch dies ist reiner Selbstschutz, da sie sich vor allem vor ihrem Stiefvater schützt, der sie unbedingt leiden sehen will. Dadurch, dass sie keinerlei Gefühlsregungen, außer vielleicht Wut, zeigt, gibt sie ihm nicht die Genugtuung. Für mich ist sie dadurch eine starke Persönlichkeit, die doch im Kern verletzlich und gefühlsbetont geblieben ist.
Asher wirkt zuerst berechnend und eingebildet. Der typische Macho und Herzensbrecher. Niemand, mit dem man seine Tochter sehen möchte. Und doch wirken gerade solche jungen Männer oft sehr anziehend. Gerade zwischen Asher und Remy funkt es besonders - dies ist aber auch auf vieles zurück zu führen, was in der Vergangenheit geschah. Dennoch entwickelt sich Asher zum Positiven. Er wird liebevoll und versucht für Remy den Beschützer zu spielen. Somit konkurrieren sie in gewisser Weise um den Schutz den jeweils anderen.
Die Handlung an sich ist interessant und schön geschrieben. Die Idee dahinter ist mir jedenfalls gänzlich neu und so warte ich gespannt auf den zweiten Band "Die Schatten der Vergangenheit", um mehr über die Geschichte der Heilerinnen zu erfahren.
Mein Lob gilt vor allem auch dem Thienemann Verlag, der die Buchgestaltung wirklich wunderschön und besonders gestaltet hat. Dieses Buch ist ein wahres Schmuckstück im Regal!
Punkteabzug gab es von meiner Seite hauptsächlich wegen der relativ häufigen Zeichensetzungs- sowie Rechtschreibfehler. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, sie zu markieren oder aufzuschreiben, sondern habe irgendwann versucht darüber hinweg zu lesen. Dennoch empfand ich dies als störend und hoffe, dass es im zweiten Teil nicht vorkommt.
Ich vergebe 4 Sterne.
Lisa Scholl :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy